AGNOSTIC FRONT – Get Loud!

Band: Agnostic Front
Album: Get Loud!
Spielzeit: 30:08 min
Stilrichtung: Hardcore
Plattenfirma: Nuclear Blast
Veröffentlichung: 09.11.2019
Homepage: www.facebook.com/agnosticfront

AGNOSTIC FRONT holen die Hardcore-Keule wieder raus. Und das so gewohnt genial-gut, dass man gar nicht anders kann als im NYHC-Rausch durch die Gegend zu springen. Was die Jungs aus New York mit „Get Loud!“ hier wieder auf die Beine gestellt haben, wirkt anscheinend wie ein Jungbrunnen. Denn auch nach über drei Jahrzehnten wirkt die Band frisch, laut und immer noch wütend.
Das alles spürt man auch schon direkt im passend gewählten Opener „Spray Painted Walls“, gefolgt vom thrashartigen „Anti Social“. Zwei Kracher, die schon die Richtung vorgeben und deutlich machen, wie jung die alten Hasen auch heute noch sind. Aber wer denkt, AGNOSTIC FRONT können nur altbekanntes, irrt sich. Der Titeltrack „Get Loud!“ sticht positiv heraus und in den Songs sind wieder mehr Hardcorepunk Einflüsse eingewoben worden. Aber auch der NYHC-typische Sound fehlt hier natürlich nicht. „Urban Decay“ und „Isolated“ seien hier genannt, zwei astreine Hardcore-Perlen, die deutlich zeigen, warum Agnostic Front auch nach 35 Jahren immer noch zu den Besten ihres Faches gehören. Roger Miret am Mikro ist immer noch ein Garant für feinsten NYHC und liefert mit Bandgründer und Gitarrist Vinnie Stigma ein knackig kurzes, gerade mal 30 Minuten dauerndes Album mit 14 Songs, ab, Abfeiergarantie inklusive..Unterstützt werden die beiden Herren durch Basser Mike Gallo, Drummer Pokey Mo und den erst 2014 eingestiegenen Gitarrero Craig Silverman.
„Get Loud!“ besticht auch durch sein grandioses Coverartwork, dass ein wenig an das AGNOSTIC FRONT Meisterwerk „Cause For Alarm“ erinnert. Kein Wunder, stammt es doch von Sean Taggart, der auch schon das 86er Album gekonnt in Szene gesetzt hat.
AGNOSTIC FRONT haben mit „Get Loud!“ viel richtig und gar nichts falsch gemacht. Die Band hat auch nach 35 Jahren noch viel zu sagen und geben allen eine Stimme, die keine haben. Dabei ist die Band authentisch wie eh und je und gerade diese Authentizität hat dafür gesorgt, dass es AGNOSTIC FRONT auch nach Jahrzehnten noch gibt. Auch wenn der New Yorker 5er keine Stadien füllt, sind die mittlerweile ergrauten Herren immer noch die wichtigsten Wegbereiter und das Aushängeschild für Hardcore.

Fazit: In die Jahre gekommen? Nein, nur älter und besser. AGNOSTIC FRONT zeigen mit „Get Loud!“ wo der Frosch die Locken hat und warum Hardcore nicht unterzukriegen ist. Wer mit AGNOSTIC FRONT und Roger Mirets spezieller Stimme bisher nichts am Hut hatte, sollte sich „Get Loud!“ nicht zulegen, aber für Fans der Band ist das mittlerweile 12. Album ein absolutes Muss und ein genialer Leckerbissen.

It’s time to Get Loud!

WERTUNG:

 

 

Trackliste:

01. Spray Painted Walls
02. Anti Social
03. Get Loud
04. Conquer And Divide
05. I Remember
06. Dead Silence
07. AF Stomp
08. Urban Decay
09. Snitches Get Stitches
10. Isolated
11. In My Blood
12. Attention
13. Pull The Trigger
14. Devastated

Tänski