BURNING POINT – The Blaze

burningpoint_cover_2016Band: Burning Point
Album: The Blaze
Spielzeit: 44:36 min
Stilrichtung: Melodic Power Metal
Plattenfirma: AFM Records  
Veröffentlichung: 25.11.2016
Homepage: www.burning-point.com

BURNING POINT braucht man glaube ich nicht mehr großartig vorzustellen! Die Finnischen Power Metaller sind seit den späten 90igern ein fester Bestandteil der europäischen Metalszene! 2014 stellte sich die Truppe rund um Mastermind Pete Ahonen gesanglich neu auf und präsentierte mit Ex BATTLE BEAST Sängerin Nitte Valo ein neues Gesicht hinter dem Mikro. Der Wechsel von den männlichen Vocals von Mastermind Pete auf die weiblichen von Nitte nahm man zum Anlass eine selbstbetitelte Zusammenstellung von alten Klassikern und ein paar neuen Songs auf das Metalvolk loszulassen um die neue Sängerin gebührend einzuführen. Außerdem war dies das erste Album unter der Flagge von AFM Records.
Der Plan ging auf und nun kommen wir in den Genuss des ersten Albums mit komplett neuen Material und natürlich mit Nitte am Mikro! Der Name dieses neuen Machwerks „The Blaze“.
Mit dem schon vorab veröffentlichten „Master them All“ steigen wir in die neue Scheibe ein. Melodisch und kraftvoll wie eh und je geht man hier zu Werke, so wie es die Fans halt mögen! Sängerin Nitte macht, wie auch schon auf dem vorigen Album, direkt eine gute Figur und ich finde das melodische passt besser zur ihr als das härtere Material bei BATTLE BEAST an dem sie beteiligt war.
Der zweite Song „The Time has Come“ direkt im Anschluss schlägt dann in dieselbe Kerbe mit vielleicht etwas mehr Keyboardunterstützung. Aber ansonsten gehen auch hier wieder beide Daumen sofort nach oben!
Das nächste Songpaket bestehend aus „Incarnation“, „My Spirit“ und „The Lie“ ist zwar nicht ganz die Glanzleistung wie zuvor, aber man ist hier ebenfalls sehr ordentlich unterwegs.
Nun hat man mit „Dark Winged Angel“ aber wieder ein absolutes Sahnestück parat welches die lange Hitliste der Band noch erweitert.
„Chaos Rising“ im Anschluss ist dann vielleicht der bisher schwächste Song des Albums bisher, diesen Ausrutscher gleicht man aber sofort wieder mit dem bärenstarken „Lost in your Thoughts“ aus, Die Hard Fans dürften vom Anfangsriff an die ersten Alben der Band mehr als erinnert werden.
Und da auch die letzten drei Tracks von absolut erster Güte sind, das obligatorische Cover von „Metal Queen“ ist ebenfalls bestens gelungen, können wir hier nur von einem rund rum gelungenen, bärenstarken neuen BURNING POINT Album sprechen!

Anspieltipps:

Schlechte Songs müsst ihr hier mal wieder mit der Lupe suchen, ein tolles Melodic Metalalbum welches komplett überzeugen kann!

Fazit :

Die mit dem letzten selbstbetitelten Album begonnen Kurskorrektur in Sachen Gesang findet hier ihre konsequente Fortsetzung. Und man hat das Gefühl das Nitte jetzt auch so richtig angekommen ist und den Bandsound nochmal auf ein neues Level hebt! Kurzum ein rundes, gelungenes Melodic Metalalbum.
Den Fans denen auch das letzte Album zugesagt hat dürften hier erneut voll auf ihre Kosten kommen und logischerweise gibt es für so eine Leistung die entsprechende Note mit einer glasklaren Kaufempfehlung für die geneigte Fangruppe.

WERTUNG:

9

 

 

Trackliste:

01. Master them All
02. The Time has Come
03. Incarnation
04. My Spirit
05. The Lie
06. Dark Winged Angel
07. Chaos Rising
08. Lost in your Thoughts
09. Things that Drag me Down
10. The King is Dead, Long Live The King
11. Metal Queen (Bonus Cover Track)

Julian

Tagged . Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen