XANDRIA – Theater of Dimensions

Band: Xandria
Album: Theater Of Dimensions
Spielzeit: 74:36 Min
Stilrichtung: Symphonic Metal
Plattenfirma: Napalm Records
Veröffentlichung: 27.01.2017
Homepage: www.xandria.de

Ich muss zugeben, dass ich die deutsche Symphonic Metal Band XANDRIA in den letzten Jahren musikalisch aus den Augen verloren habe und die Truppe nur aufgrund der zahlreichen Wechsel hinterm Mikrophon wahrgenommen habe. Umso gespannter war ich als mir das neue Album "Theater Of Dimensions" zwecks Besprechung ins Haus flatterte.

Der Opener "Where The Heart Is Home" beginnt leicht düster verhalten um sich mit Streichern, harten Gitarrenriffs, orchestralen fast gregorianischen Chören in einen grandiosen Bombast Metal Song zu verwandeln. Was für ein perfekter Einstieg! Das mit keltischen Einflüssen gespickten "Death Of The Holy" überzeugt trotz Double Bass Drumming mit einem Ohrwurm Refrain. Mit "Forsaken Love" nimmt die Band erstmals den Fuss vom Gas und liefert einen Song der Extraklasse ab. Diese Verbindung aus Pop mit Symphonischen Elementen hätten Within Temptation nicht besser hinbekommen. Über allem thront die einzigartige Stimme von Dianne van Giersbergen, die jedem Song den passenden Stempel aufdrückt.

Als wenn das alles noch nicht ausreicht haben XANDRIA mit Henning Basse (Ex Metallium), Ross Thompson, Björn Strid (Soilwork) und Zaher Zorgati (Myrath) einige Prominente Gastsänger an Bord, die sich mit der niederländischen Sängerin spannende Duelle hinterm Mikro liefern und so weitere Höhepunkte abliefern.

Weitere Anspieltipps von mir, sind die traurige, aber keinesfalls kitschige Ballade "Dark Night Of The Soul", das Bombast Monster "When The Walls Come Down" wo Dianne van Giersbergen mit Ihrem Sopran Gesang mehr als einmal Hühnerhaut erzeugt und das die CD abschließende 14 Minutenlange "A Theater Of Dimensions". Hier haben XANDRIA noch mal so richtig, fett, episch aufgefahren.

Ohne Wenn und Aber haben XANDRIA mit "Theater Of Dimensions" eine Scheibe abgeliefert, die alle Anhänger dieser Musikrichtung begeistern wird. Für mich jetzt schon das Symphonic Metal Album des noch jungen Jahres 2017, denn diese Leistung bewegt sich auf Champions League Niveau ist meiner Meinung nach sehr schwer zu übertreffen.

Chapeau! Well Done XANDRIA!

WERTUNG:

 

 

Tracklist

01. Where The Heart Is Home
02. Death To The Holy
03. Forsaken Love
04. Call Of Destiny
05. We Are Murderers (We All)
06. Dark Night Of The Soul
07. When The Walls Come Down
08. Ship Of Doom
09. Ceili
10. Song For Sorrow And Woe
11. Burn Me
12. Queen Of Hearts Reborn
13. A Theater Of Dimensions

Heiko Füchsel

Tagged . Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.