SHAFT OF STEEL – Steel Heartbeat

Band: Shaft Of Steel
Album: Steel Heartbeat
Spielzeit: 54:48 min
Stilrichtung: AOR / Melodic Rock
Plattenfirma: AOR Heaven
Veröffentlichung: 28.02.2020
Homepage: http://www.shaftofsteel.com 

SHAFT OF STEEL eine noch junge Band aus London besteht aus Robert Fenning (v), Alex Markham (g), Adam Carruthers (g), Dominic Sword (b), Chris Smurthweite (k) und Michael Levy (d). Ursprünglich 2004 als Metal Band gegründet änderte man den Stil in AOR / Melodic Rock der ihnen sehr gut steht und spass macht. CD einlegen und den Songs lauschen alles um einen herum vergessen und an die (ja ich wiederhole mich) guten alten 1980er denken in denen die Welt für klein Helle noch in Ordnung war, ich habe dieses Jahrzehnt in all seinen Facetten miterleben dürfen und für mich war es die beste Zeit. Gute Musik ja auch im Radio wurden damals von Gottschalk und Jauch noch ganze Alben von Künstlern im Radio vorgestellt, und nicht der Einheitsbrei der heute so gespielt wird (dank den Geldgeilen Plattenbossen). Gut das es so Internetradiostationen gibt wie Munich’s Hardest Hits, zum Teil Rockantenne, 181.fm The Eagle, Q104 und noch ein paar wenig mehr.
So nun zur Musik, die Band weiß genau was sie tut, nähmlich diese Musik zu spielen die leider im Radio wenig Chancen hat. Sie schaffen es mit einer Leichtigkeit nicht abgenudelt sondern frisch zu klingen. Als Anspieltip kann ich LEIDER nur das gesamte Album erwähnen, da das gebotene zu gut ist um einen einzelnen Song zu nennen. Als groben verlgeich kann man Toto nur eine Spur härter und mehr biss, URBAN TALE, WORK OF ART, softere HEAT und ALLISON AVENUE mit männlicher Stimme. Robert Fenning hat in den höheren Lagen eine Ähnlichkeit mit Nick Workman von VEGA was gefallen kann. Also auf zum Dealer eures Vertrauens und das Album besorgen oder gleich bei AOR Heaven bestellen.

Fazit:

Ein Album das an die guten Alten 80er erinnert und spass von vorne bis hinten macht, der ideale Soundtrack für eine 80er Revival Rockparty. 9,5 Punkte für eine CD die dermaßen Stark ist und das für ein Debüt beide Daumen hoch und hoffen das es noch eine Fortsetzung gibt.


WERTUNG:

 

 

Trackliste:

01. Touching You Every Day
02. I’ve Never Been Alone (With A Girl Like You Before)
03. All Because Of You
04. Together As One Tonight
05. Vulnerable Man
06. Falling Through The Flames
07. Body And Mind
08. Lucky Girl
09. You See Smoke When I See Fire
10. Every Time I Look At You

Helmut
Tagged , . Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.