KRYPTONITE – s/t

Band: Kryptonite
Album: s/t
Spielzeit: 46:04 min
Stilrichtung: Melodic Rock
Plattenfirma: Frontiers Records
Veröffentlichung: 04.08.2017
Homepage: www.facebook.com/KryptoniteSweden

KRYPTONITE sind mit ihrer Besetzung eine Art Supergroup der aktuellen schwedischen Melodic Rock Szene. Alle Mitglieder sind aus einer genrebekannten Band bekannt und haben sich Sänger Jakob Samuel von THE POODLES angeschlossen. Die Rede ist von Pontus Egberg von TREAT und THE POODLES (Bass), Robban Bäck von MUSTASCH und ex-ECLIPSE (Schlagzeug), sowie Mike Palace von PALACE (Gitarre). Samuel hatte zusammen mit Produzent Alessandro Del Vecchio die Absicht eine Band zusammenzustellen, die innerhalb ihrer liebsten Musikgenres tiefgehende, intelligente Texte, sowie großartige Energie vereinen und somit auf den Zuhörer beeindrucken. Schon seit Monaten erschienen immer wieder Teaser zu sämtlichen Making-Offs des Albums und nun ist es endlich da: das selbstbetitelte Debut!

Wie der Blick auf die Mitglieder schon verrät, wird hier feinster AOR und Melodic Rock geboten, mit deutlichem THE POODLES-Einschlag. Durch die Bank überzeugende Riffs und tolle Soli, vor allem bei „Keep The Dream Alive“ und „Get Out Be Gone“. „Fallen Angels“ ist super AOR mit seinem Keyboard-Gitarren-Intro, sehr a lá SURVIVOR. „Across The Water“ klingt relativ modern, „Knowing Both Of Us“ ist die Album-Ballade mit Piano-Intro und Streichereffekten. “Love Can Be Stronger” ist wohl einer der Songs mit angedroht tiefgehendem Text. Worum es grob geht: Liebe ist stärker als Hass, helft und seid lieb zu einander in einer gefährlichen Welt. Eine schöne Botschaft, verpackt in einem mitreißenden Rhythmus, mit tollen Drums. „No Retreat No Surrender” ist das Schlusslicht des Albums und ist etwas härter geraten.

„Kryptonite“ ist garantiert keine Zeitverschwendung, sondern eine ganz klare Empfehlung. Gleichzeitig bleibt das Album etwas hinter den Erwartungen zurück, da es mir ein wenig zu abgeklärt ist. „Get Out Be Gone“, „Fallen Angels“ und „No Retreat No Surrender“ werden aber definitiv in einige Playlisten aufgenommen werden und das nächste Album, sollte es eins geben, wird mit größter Spannung erwartet!

 

WERTUNG:

 

 

Trackliste:

01. Chasing Fire
02. This Is The Moment
03. Keep The Dream Alive
04. Fallen Angels
05. Across The Water
06. Love Can Be Stronger
07. Knowing Both Of Us
08. Get Out Be Gone
09. One Soul
10. Better Than Yesterday
11. No Retreat No Surrender

Lotta

Tagged , , . Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen