ELVENSTORM – The Conjuring

Band: Elvenstorm
Album: The Conjuring
Spielzeit: 48:07 min
Stilrichtung: Heavy Metal
Plattenfirma: Massacre Records
Veröffentlichung: 13.07.2018
Homepage: www.facebook.com/elvenstorm

Die französische female fronted Heavy Metaltruppe ELVENSTORM ist mir seit ihrem letzten, zweiten Album „Blood Leads to Glory“ seit 2014 schon ein Begriff! Damals war man beim recht kleinen und unbekannten Label Inferno Records unter Vertrag. Das Potential der Band fiel aber nicht nur mir damals auf, sondern auch einigen Labels und so kam es wie es kommen musste und ELVENSTORM machten den Schritt raus aus den Tiefen des Undergrounds! Massacre Records schlugen zu, was wie ich finde wunderbar passt, und so können wir nun das neue, vierte Album „The Conjuring“ dieser Tage bewundern.
Da die Band aus Grenoble stammt ist es kaum verwunderlich das man ganz im Fahrwasser der örtlichen Nachbarn LONEWOLF und NIGHTMARE musikalisch unterwegs ist!
Heavy Metal Anhänger können sich also auf einen weiteren Leckerbissen französischer Heavy Metalkunst freuen, welches mit dem Titeltrack „The Conjuring“ eröffnet wird. Dieses ist „nur“ ein mystisches und stimmungsvolles Intro so dass wir hier relativ schnell weitergehen können zum ersten richtigen Track „Bloodlust“. Und hier merkt der geneigte Fan schnell es hat sich nichts verändert zum bisherigen musikalischen Schaffen der Franzosen! Schnell, schwermetallisch aber auch melodisch preschen sie uns die Riffs nur so um die Ohren. Anspieltipp und fertig! Weiter geht es mit dem nächsten Track „Ritual of Summoning“ der etwas epischer angelegt ist als der Vorgänger aber ebenfalls direkt zündet und gefällt.
Danach folgt mit „Into the Night“ ein Standardmetaltrack der recht knackig ist und nicht weiter auffällt.
Wesentlich besser gefällt dann wieder „Devil Within“ welches länger aufgebaut wird und einfach interessanter und abwechslungsreicher ausfällt.
Dann erfolgt leider ein kleiner qualitativer Bruch weil „Chaos from Beyond“ eher wieder in Richtung Standardmetalkost geht und „Stellar Descension“ ein Instrumental ist was einen auch nicht wirklich hinter dem Ofen hervorlocken kann.
Der letzte Abschnitt allerdings ist dann wieder etwas besser geworden und zeigt ELVENSTORM von ihrer starken Seite.
Glanzpunkte sind hier ganz klar das überlange „Cross of Dammnation“ sowie das abschließende „Dawn of Destruction“.

Anspieltipps:

„Bloodlust“, „Ritual of Summoning“, „Devil Within“ und „Cross of Dammnation“.

Fazit :

ELVENSTORM bleiben felsenfest im True Metal verwurzelt und das ist auch verdammt gut so! Man hat hier erneut ein starkes Album im Gepäck was Fans des Genre mit Sicherheit ein paar schöne Stunde bescheren dürfte. Zwar erfindet man hier das Rad nicht neu und etwas mehr Hitdichte hätte der neue Silberling durchaus vertragen können, aber im Großen und Ganzen geht das neue Werk absolut in Ordnung.

WERTUNG:

 

 

Trackliste:

01. The Conjuring
02. Bloodlust
03. Ritual of Summoning
04. Into the Night
05. Devil Within
06. Chaos from Beyond
07. Stellar Descension
08. Evil`s Dawn
09. Cross of Dammnation
10. Dawn of Destruction

Julian

Tagged . Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.