VESCERA – Beyond the Fight

Band: Vescera
Album: Beyond the Fight
Spielzeit: 37:26 min
Stilrichtung: Melodic Metal
Plattenfirma: Pure Steel Records
Veröffentlichung: 07.04.2017
Homepage: www.facebook.com/michael.vescera.1

2008 erschien das erste Soloalbum von Sänger Michael VESCERA. Dies wurde noch mit unzähligen Gastmusikern eingespielt. Nun ist der stimmgewaltige Fronter zurück und präsentiert mit einer festen Mannschaft, bestehend aus den ehemaligen NITEHAWKS Musikern Mike Petrone (Gitarre), Frank Leone (Bass) und Fabio Alessandrini (Schlagzeug) das neue Album „Beyond the Fight“.
Geboten wird auf diesem feinster Melodic Metal US amerikanischer Prägung der die Fans dieses Genre bestimmt zufriedenstellen wird!
Als Opener gibt es „Blackout in Paradise“ auf die Ohren welches kraftvoll und melodisch aus den Boxen tönt. Michael‘s dominantes und außergewöhnliches Organ erklingt und schon merkt man der Gute hat nichts von seiner Klasse verloren. Auch der Song selbst ist feinster US Metal mit treibenden Riffs und einen tollen Chorus der bestens als Opener geeignet ist.
Mit „In the Night“ und „Stand and Fight“ folgen dann zwei Nummern die zwar auch ganz in Ordnung sind, aber nicht ganz an die Klasse des Openers anknüpfen können.
Dies macht wiederum der nächste Song „Dynamite“ definitiv! Ein flotter Groover der sich vor allem durch den Chorus in den Gehörgängen festsetzt und begeisert!
Als Nächstes wandert dann „Vendetta“ auf unsere Hitliste bevor „Troubled Man“ den letzten Abschnitt der etwas kurz geratenen Scheibe einläutet.
Hier kann das abschließende „Suite 95“ noch am Ehesten überzeugen.

Anspieltipps:

Hier solltet ihr euch auf jeden Fall “Blackout in Paradise”, “Dynamite”, “Vendetta” sowie “Suite 95” zu Gemüte führen.

Fazit :

Michael VESCERA weiß natürlich was er macht! Sein neues Soloalbum ist auf jeden Fall insgesamt sehr ordentlich und stark ausgefallen, allerdings muss man hier ganz klar die mickrige Spielzeit und die doch recht schwankende Songqualität bemängeln.
Ein paar mehr Song im Fahrwasser der Anspieltipps und ein paar Minuten mehr Spielzeit hätten dem Album und der Benotung definitiv nicht geschadet!
Trotzdem ein ordentliches, neues VESCERA Album!

WERTUNG:

 

 

Trackliste:

01. Blackout in Paradise
02. In the Night
03. Stand and Fight
04. Dynamite
05. Looking for Trouble
06. Vendetta
07. Troubled Man
08. Never Letting Go
09. Suite 95

Julian

Tagged . Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen