THE BOYSCOUT – We Were Kings

Band: The Boyscout
Album: We Were Kings
Spielzeit: 37:26 Min
Stilrichtung: Melodic Rock
Plattenfirma: 7hard
Veröffentlichung: 07.07.2017
Homepage: www.theboyscoutrocks.de

Mit "We Were Kings" legt uns dieser Tage Manuel Mijalkovski alias THE BOYSCOUT sein neues Album vor, dass ohne Zweifel sein intensivstes bzw emotionalstes geworden ist, denn die Texte handeln von persönlichen Erlebnissen und Schicksalsschlägen, die der sympathische Sänger in den letzten Jahren erfahren musste. Trotzdem oder vielleicht auch grade deswegen, geht von dem Longplayer eine extrem positive Stimmung aus, weil es eine Liebeserklärung an das Leben ist und man die Hoffnung niemals aufgeben darf.

Hymnen wie der Titelsong, der mit einer gehörigen Bon Jovi Schlagseite ausgestattet ist, das autobiographische "1983", oder der aus dem Archiv von Produzent Michael Voss (Casanova, Mad Max, Phantom 5) stammende alte Casanova Song "Our Night" sind extrem eingängige Tracks, die sich sofort in den Gehirnwindungen festsetzen und dort Ihre postiven Einflüsse verbreiten. Genau wegen solcher Titel zählt der AOR und Melodic Rock zu meiner favorisierten Musikrichtung.

Ebenfalls erwähnenswert sind die beiden Coverversionen, die auf "We Were Kings" vertreten sind. Einmal wäre da der alte Cher Klassiker "Bang Bang" und "Dying Words", der im Original von Nu Pagadi stammt, die als Sieger der Casting Show Popstars im Jahr 2004 bekannt geworden sind. Grade die hier sehr bombastisch aufgemachte Symphonic Ballade "Dying Words", kommt aufgrund des deutsch englischen Wechselgesanges, bei dem Linda Lulka (Linda And The Punch) den weiblichen Part übernimmt, sehr emotional daher. Erinnert mich ein wenig an glorreiche Meat Loaf Zeiten. Das ist ohne Wenn und Aber, ganz großes Kino, was THE BOYSCOUT hier an Gänsehaut abliefern.

Am Ende bleibt nur noch zu sagen, dass THE BOYSCOUT mit "We Were Kings" ein Bockstarkes Melodic Rock Album gelungen ist, was unbedingt in jede gut sortierte CD Sammlung gehört.


WERTUNG:

 

 

Tracklist

01. Hey Billy
02. You Are Not Alone
03. Bang Bang
04. Deal With It
05. We Were Kings
06. 1983
07. Long Is The Way
08. Our Night
09. Dying Words
10. Talking To An Angel

Heiko Füchsel

Tagged . Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.