TRIDDANA – Twelve Acoustic Pieces

Band: Triddana
Album: Twelve Acoustic Pieces
Spielzeit: 49:13 min
Stilrichtung: Folk Metal
Plattenfirma: Eigenproduktion 
Veröffentlichung: 15.05.2017
Homepage: www.facebook.com/Triddana

Die Folk Power Metalband TRIDDANA entdeckte ich 2015 als mir die Promo ihres zweiten Albums „The Power & The Will“ in die Hände viel. Dort konnte man eine ordentliche Mischung aus Modern, Power und Folk Metal hören welches sich schon nach kurzem nicht mehr aus den Gehörgängen bekommen ließ.
Nun hat man mit dem dritten Album „Twelve Acoustic Pieces“ ein ganz besonderes Bonbon für die Fans! Wie der Name schon sagt handelt es sich hier um Akustikversionen ihrer besten Songs der ersten beiden Alben. Quasi eine stromlose Best Of der Jungs! Und apropos Fans, die haben mit ihren Crowdfunding Spenden dieses Album erst möglich gemacht.
Da lassen wir uns doch nicht lange bitten und widmen uns direkt dem Openerdoppelschlage „Becoming“ und „When the Enemy‘s Close“ beides Songs vom letzten Album. Schön umgesetzt und akustisch gehalten, entwickeln sie nochmal eine ganz andere Stimmung als mit Metalgas!
Danach folgen dann erstmal einige Songs der ersten Albums, welche natürlich auch diese tolle TRIDDANA Folk Magie verströmen, ohne Strom quasi noch mehr als sonst.
In der Mitte und im letzten Abschnitt haben wir dann mit „Echo through the Day“, „Galloping Shadows“, und „Everlasting“ nochmal drei Stücke von der letzten Scheibe und insgesamt muss man definitiv feststellen, die zweite Platte war stärker als der Erstling.
Aber das macht alles nichts, denn insgesamt kann man den Jungs hier ein tolles Akustikalbum bescheinigen, welches mit dem Folkmetal der Band perfekt harmoniert.
Abschließend gibt es dann noch eine tolle Folk Coverversion von QUEEN‘s „Who want‘s to live forever“ welche ebenfalls super ins Gesamtbild passt.

Anspieltipps:

Quasi ein Best Of Album, daher entfallen die Tipps dieses Mal.

Fazit :

Ein Akustikalbum aufzunehmen war eine tolle Idee der Jungs von TRIDDANA! Ihre Mucke ist perfekt geeignet für so ein Experiment!
Ob der Zeitpunkt der richtige war, das wird sich zeigen, denn ich hätte vielleicht erst noch ein drittes “echtes” Album mit neuen Songs folgen lassen, damit man etwas mehr Auswahl hat.
Denn man merkt schon das die Songs des zweiten Albums wesentlich stärker als die des Erstlings sind! Aber egal, eine saubere Leistung hier von TRIDDANA, kann man sich definitiv reinziehen.

WERTUNG: keine Wertung

Trackliste:

01. Becoming
02. When the Enemy‘s Close
03. Spoke the Firefly
04. Gone with the River
05. Flames at Twilight
06. Echo through the Days
07. The Wicked Wheel
08. Born in the Dark Age
09. Galloping Shadows
10. Shouting Aloud
11. Everlasting Lie
12. Men of Clay
13. Who wants to live forever (Bonustrack)

Julian

TRIDDANA – The Power & The Will

Band: Triddana
Album: The Power & The Will
Spielzeit: 48:41 min
Stilrichtung: Power Metal
Plattenfirma:  Power Prog
Veröffentlichung: 11.12.2015
Homepage: www.facebook.com/Triddana

Die Argentinier von TRIDDANA erscheinen dieser Tage das erste Mal auf unserem Radar, denn über das deutsche Label Power Prog bringt man das zweite Album „The Power & The Will“ auf den Markt. Aus Argentinien hatte ich noch nicht so viele Bands auf meine Rezitisch und die Tatsache das sie Folk mit Powermetal kreuzen macht sie ebenfalls zu etwas besonderem. Denn so oft gibt es das heutzutage nicht mehr. Den folkigen Anteil in der Mucke übernimmt aber hier nicht irgendein Keyboard sondern ein waschechter Dudelsack sowie einige Flöten!
Und wie diese Mischung auf dem zweiten Album der Band klingt, das finden wir ziemlich schnell heraus wenn wir den Opener „Shouting Aloud“ starten. Power Metal Gitarrenriffs schlagen uns direkt entgegen und schon nach kurzem setzt dann auch mit Hilfe des Dudelsacks der schon angesprochene Folkeinfluss ein. Ein flotter Midtemposong mit einem tollen Refrain ist der Lohn der ganzen Mühe und oben drein heimst man gleich den ersten Anspieltipp ein! Zu Beginn hat man also schon mal alles richtig gemacht! Und auch die nächsten Songs „When the Enemy’s Close“ und „Death Blow“ schlagen in eine ähnliche Kerbe. Toll zu sehen wie die Jungs hier den Dudelsack immer schön mitziehen und somit ihren Stil absolut treu bleiben.
Beim anschließenden „Echo through the Day“ geht man ein bisschen atmosphärischer und langsamer zu Werke als zuvor, der Qualität tut das aber keine Abbruch, die ist nach wie vor hoch! Tolle Nummer bei der man schön dahin träumen kann und quasi die Landschaften Schottlands vor seinem geistigen Auge sieht.
Über den soliden Mittelteil bestehend aus „Everything Returns“, „The Snake & the Pit“ und „The Mighty in my Blood“ kommen wir zum nächsten Folkkracher namens „Gallopping Shadows“ welches zwar nur ein Instrumental geworden ist aber so viel Folk/Mittelalter Flair verströmt das es für den geneigten Fan eine wahre Freude ist!
Im letzten Drittel der Platte können wir auch keine wirklichen Ausfälle verbuchen, ganz im Gegenteil es gibt hier noch weiter Perlen zu finden. Denn mit „Everlasting Lie“ und dem abschließenden Titelstück „The Power & The Will“ hat man diese ziemlich schnell identifiziert.
Ein toller Abschluss also einer rundherum gelungenen Platte.

Anspieltipps:

Am Besten tönen hier definitiv “Shouting Aloud”, “When the Enemy’s Close”, “Echo through the Day”, “Everlasting Lie” und “The Power & The Will”.

Fazit :

TRIDDANA kommen für mich aus dem Nichts und pusten mich mit ihrem Folk/Power Metalgemisch hier ganz schön durch! “The Power & The Will” ist ein tolles Album geworden welches Fans der beiden Spielarten gleichermaßen ansprechen sollte.
Wenn ich mir etwas für das nächste Album wünschen dürfte, dann das man den Dudelsack vielleicht noch häufiger oder besser zum Einsatz bringt. Denn hier steckt ordentlich Potential drin wodurch die Note beim nächsten Mal nochmal ein ganzes Stückchen nach oben gehen dürfte!
Aber auch so gibt es von mir eine ganz klare Kaufempfehlung für euch!

WERTUNG:

Trackliste:

01. Shouting Aloud
02. When the Enemy’s Close
03. Death Blow
04. Echo through the Day
05. Everything Returns
06. The Snake & The Pit
07. The Mighty in my Blood
08. Galloping Shadows
09. Becoming
10. Everlasting Lie
11. Awakening
12. The Power & The Will

Julian