SIX FOOT SIX – The Six Foot Six Project

Band: Six Foot Six
Album: The Six Foot Six Project
Spielzeit: 42:33 min
Stilrichtung: Melodic Metal
Plattenfirma: Pride & Joy Music
Veröffentlichung: 16.11.2018
Homepage: www.facebook.com/TheSixFootSixProject

Die Melodic Metalband SIX FOOT SIX sind das Baby von Kristoffer Göbel der schon bei FALCONER, DESTINY und ALDARIA aktiv war.
Mit seiner Vorstellung von modernen Melodic Metal gründete er die Band und bringt nun mit Mithilfe von befreundeten Musikern und einigen Gästen das Debütalbum „The Six Foot Six Project“ in die Läden.
Als Gastsänger sind hier unter anderem Niklas Stalvind (WOLF), Magnus Winterwild (AXENSTAR) und David Akesson (QUANTICE) zu hören.
Mit dem schon vorab im Internet zu bestaunenden „Virus Inside“ wird das Debüt eröffnet. Titeltypisch gibt es erstmal eine kleine apokalyptische Einleitung bevor die melodiösen und erdigen Riffs das Zepter übernehmen! Ein kleiner Metalstampfer erwartet uns hier der direkt ins Ohr geht und Titeltrack würdig auf unsere Hitliste wandert.
Ach ja Mastermind Kristoffer greift hier ja nicht zur zur Gitarre sondern übernimmt auch den Liedgesang was er auch absolut überzeugend und im angenehmen Bereich hinbekommt!
Das anschließende „Bleed for Mankind“ ist dann eine Spur knackiger und schneller gehalten, kann aber bei der Eingängigkeit nicht mit dem Opener und Vorgänger mithalten.
Ganz anders ergeht es uns dann mit den folgenden Tracks „Falling Sparrow“, „Frozen in Time“, hier wird ganz ordentlich in den Kitsch/Poptopf gegriffen, und „Pride and Glory“, hier regiert wieder absolut die Metalkeule, die alle direkt zünden und größtenteils alle auf unsere Hitliste wandern! Ein ganz starker Abschnitt der Debütscheibe!
Episch und gefühlvoll wird dann mit „Anomia“ die zweite Hälfte der Scheibe eröffnet und auch diese Nummer weiß direkt zu überzeugen und zu gefallen.
Danach bleibt das Qulitätsniveau recht hoch. Zwar sind nicht alle Tracks so eingängig wie seine Vorgänger, aber richtig schlechte Songs haben wir hier nicht vor den Lauschlappen.
Glanzpunkte im weiteren Verlauf sind mit Sicherheit „From the Ground“ und das abschließende gefühlvolle „Ephemeral“.

Anspieltipps:

Definitiv „Virus Inside“, „Falling Sparrow“, „Pride and Glory“, „From the Ground sowie „Ephemeral“.

Fazit :

Melodic Metal mit einem Touch Modern präsentiert uns Kristoffer hier mit seiner Band SIX FOOT SIX auf dem Debütalbum. Und dieser Mix ist größtenteils auch sehr ordentlich gelungen und gerade im ersten Teil haben sich einige Hits versteckt!
Fans seiner bisherigen Arbeiten und Anhänger der genannten Genre und Bands sollten hier auf jeden Fall mal reinhochen, es könnte sich lohnen!

WERTUNG:

 

 

Trackliste:

01. Virus Inside
02. Bleed for Mankind
03. Falling Sparrow
04. Frozen in Time
05. Pride and Glory
06. Anomina
07. Test of Time
08. In Defiance
09. From the Ground
10. Ephemeral

Julian

Tagged . Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.