PREMATORY – Corrupting Influence

Band: Prematory
Album: Corrupting Influence
Spielzeit: 46:23 min
Stilrichtung: Thrash Metal
Plattenfirma: Punishment 18 Records
Veröffentlichung: 24.02.2014
Homepage: www.soundcloud.com/prematory

Wenn die Italiener von Punishment 18 Records wieder eine Ladung neuer Bands im Gepäck haben, schlägt mein Thrash-Herz jedesmal höher. In regelmäßigen Abständen bietet das Label jungen, vielversprechenden Bands eine Plattform. Diesmal am Start: die Belgier von PREMATORY.

Aktiv sind die Jungs seit 2007, bisher gab es ein Demo namens „We’re the Titans“ (2009) und das Debütalbum „Suiciety“ (2010). Nun haben Joeri Trescinski (Bass), Joeri Van De Schoot (Lead Gitarre), Simon Duson (Vocals), Jonas Van De Sande (Rhythmus Gitarre) und Thomas Wuyts (Drums) den zweiten Langspieler „Corrupting Influence“ eingezimmert.

Geboten wird traditioneller Thrash Metal der melodischen Sorte, irgendwo zwischen METALLICA, TESTAMENT und ANTHRAX. Rasante Abrissbirnen wie „Toxic Experiment“ oder „Lies Upon Lies“ lassen die Nackenmuskeln schnell auf Betriebstemperatur kommen. Groovende Midtempo-Stampfer der Marke „Hold my Breath“ nehmen den Fuß etwas vom Gaspedal und laden zum Headbangen ein.
Ein weiteres Highlight setzt „Grave Raiser“, bei dem Song wünscht man sich unweigerlich in den nächsten Mosh Pit um mal richtig die Sau rauszulassen. PREMATORY gelingt es ein klar überdurchschnittliches Niveau zu halten und einzelne Höhepunkte zu setzen. Das Genre wird natürlich nicht revolutioniert, altbekanntes aber frisch und knackig neu verpackt.

Messerscharfe Riffs, tolle Soli, ein krachender Bass und ein Drumming mit mächtig Bums runden den Silberling ab. Die Produktion ist für eine Underground Produktion sehr amtlich und druckvoll ohne ein paar Ecken und Kanten vermissen zu lassen.

„Corrupting Influence“ kann ich jedem Thrash Metal Maniac nur wärmstens ans Herz legen, astreiner Oldschool-Sound mit viel Abwechslung und sehr talentierten Musikern, lässt einige große Namen locker hinter sich.

WERTUNG:


Trackliste:

01. Sledgehammer
02. Insignificance
03. Down the Drain
04. Hold My Breath
05. Toxic Experiment
06. Lies upon Lies
07. Grave Raiser
08. Sentenced for Life
09. Peace?!
10. Bad Blood
11. Corrupting Influence

Chris

Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.