NIVIANE – The Druid King

Band: Niviane
Album: The Druid King
Spielzeit: 58:06 min
Stilrichtung: Power Metal
Plattenfirma: Eigenproduktion
Veröffentlichung: 18.05.2017
Homepage: www.niviane.com

Es gibt sie immer wieder, diese Bands die quasi aus dem Nichts auftauchen und dann mächtig Eindruck hinterlassen! So geschehen bei meiner neusten Internetausgrabung NIVIANE. Die amerikanischen Power Metaller rund um Sänger Norman Skinner haben vor kurzem ihr erstes Album „The Druid King“ veröffentlicht mit dem sie zeigen wollen das auch aus Amerika klassischer Power Metal mit modernen Elementen kommen kann.
Denn genau das ist das was wir auf ihrem ersten Album zu hören bekommen, angereichert mit Fantasy und historischen Texten.
Nachdem mich die ersten Höreindrücke mächtig beeindruckt haben war klar das ich die Promo des ersten Album, welches übrigens in Eigenproduktion auf den Markt geworfen wurde, schnell besorgen musste! Horchen wir nun daher mal geschwind in diese Promo rein.
Als Opener des Debütalbums fungiert „The Berserker“ welches auch schon als Single vorab veröffentlicht wurde. Nach einem kleinen, einleitenden Intro beginnt die Nummer langsam Fahrt aufzunehmen und ballert dann anschließend mit sehr tief gestimmten Gitarren sowie dem sehr variablen, aggressiven Gesang von Fronter Norman Skinner ordentlich den Staub aus den Boxen! Dazu kommt noch ein eingängiger Chorus und fertig ist der perfekte Opener.
Der nächste richtige Ohrwurm erwartet uns dann mit „Watch the Banners Fall“ wo erneut Sänger Norman richtig heraussticht, der Junge hat es definitiv drauf und vermischt gekonnt unterschiedliche Gesangsstile!
„Into the Twilight“, „Gladiator“ und „Elgy“ sind dann die nächsten Ohrbomben die einen schon nach kurzem nicht mehr loslassen.
Bislang sind hier also fast nur Hits zu verzeichnen und auch im letzten Abschnitt der Platte lassen die Jungs nicht wirklich nach, denn vor allem mit dem langen, epischen „War of Immortals“, „Heaven Overflow“ und dem abschließenden Titeltrack „The Druid King“ hat man hier noch richtig was zu bieten und hier dürfte jeder Power Metalfan zufrieden sein, wer das nicht ist, dem ist glaube ich echt nicht mehr zu helfen und der hört die falsche Musik 🙂
Abschließend noch ein Wort zur Produktion, die ist absolut amtlich geworden und braucht sich definitiv nicht vor großen Labelveröffentlichungen zu verstecken!

Anspieltipps:

Definitiv direkt warm solltet ihr mit “The Berseker”, “Into the Twilight”, Elgy”, “War of Immortals” sowie “The Druid King” werden.

Fazit :

Wie schon erwähnt hat das Debüt!album der Jungs von NIVIANE mächtig Eindruck hinterlassen und es würde mit dem Teufel zu gehen wenn man nicht bald mit einem amtlichen Labeldeal um die Ecke kommt!
Power Metalfans die auch epischeren und etwas aggressiveren Klängen nicht abgeneigt sind kommen hier auf jeden Fall auf ihre Kosten und sollten sich diese Knallerscheibe schnellstens zulegen!
Für mich definitiv jetzt schon eine DER Überraschungen des Jahres!

WERTUNG:

 

 

Trackliste:

01. The Berserker
02. Adrestia
03. Watch the Banners Fall
04. Into the Twilight
05. Gladiator
06. Arise Samurai
07. Elegy
08. March of the Jötunn
09. War of Immortals
10. Heaven Overflow
11. The Druid King

Julian

Tagged . Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen