MASTERPLAN – PumpKings

Band: Masterplan
Album: PumpKings
Spielzeit: 63:27 min
Stilrichtung: Melodic Metal
Plattenfirma: AFM Records
Veröffentlichung: 28.07.2017
Homepage: www.masterplan-theband.com

Eine Reise in die Vergangenheit das ist es was das neue MASTERPLAN Album „PumpKings“ für Roland Grapow darstellt.
Schließlich beinhaltet das Album alles Neueinspielungen von HALLOWEEN Hits die Roland höchstselbst geschrieben hat und die in seiner Zugehörigkeitsphase veröffentlicht wurden.
Die Idee zu diesem „Projekt“ reifte schon drei Jahre vor sich hin bevor man sich entschloss mit der aktuellen MASTERPLAN Besetzung diese Tracks neu einzuspielen.
Sehr gespannt durfte man sein wie die Songs vor allem mit dem Gesang Rick Altzi klingen. Starten wir daher direkt mit dem Openertrack „The Chance“. Schnell und melodisch geht das Ganze hier zu Werke und der Gesang von Fronter Rick passt perfekt zum Song.
Als Nächstes fallen „Mankind“ und „Step out of Hell“ mächtig auf! Beides ist schön in die Neuzeit transportiert und geMASTERPLANt so das eigentlich gar nicht auffällt das die Nummer im Original für eine andere Band geschrieben wurden. Hier ist die Umsetzung besonders gut geglückt!
Tja und auch danach gibt es eigentlich nur Hits auf die Ohren, das beweist eigentlich wie gut die damals von Roland Grapow geschriebenen Nummern im Nachhinein waren.
Die Internetsongs „Mr. Ego und „Escalation 666“ ballern sich genauso in euer Hirn wie die abwechslungsreichen „Still we Go“, „The Time of the Oath“, „Music“ oder das klassische „The Dark Ride“. Zum Abschluss der Scheibe gibt es dann mit „Take me Home“ nochmal einen Doublebass Kracher vor dem Herren mit einem genialen Basssolo zu Beginn. Dieser kurze, knackige Track zeigt sehr speziell aus welchem Holz die Musiker hier geschnitzt werden, da jeder hier seine Bühne bekommt. Ein toller, runder Abschluss wie ich finde für ein Album, welches ich so nicht erwartet hätte und welches mich auch vollends überzeugt hat, obwohl es „nur“ ein „Cover“album ist!

Anspieltipps:

Bei dieser Quasi Best Of verbieten sich ja Tipps nahezu.

Fazit :

Was hat man nicht alles an Schimpf und Schande über sich ergehen lassen müssen als bekannt wurde das MASTERPLAN alte HELLOWEEN Songs im neuen Gewand aufnehmen! Aber der Erfolg bzw. die toll neu arrangierten Songs geben ihnen Recht. Denn was wir hier zu hören bekommen ist MASTERPLAN in Rheinkultur und die Songs wären echt zu schade gewesen um in Archiven zu verstauben.
Die moderne Instrumentalisierung, wo jedes Instrument genau seine Anteile bekommt geben, zur absolut hervorragenden Gesamtleistung ihr übriges! Power und Melodic Metalfans sollten diese Scheibe auf jeden Fall in ihrem Schrank stehen haben!

WERTUNG:

 

 

Trackliste:

01. The Chance
02. Someone‘s Crying
03. Mankind
04. Step out of Hell
05. Mr. Ego
06. Still we Go
07. Escalation 666
08. The Time of the Oath
09. Music
10. The Dark Ride
11. Take me Home

Julian

Tagged . Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.