GALDERIA – Return of the Cosmic Men

Band: Galderia
Album: Return of the Cosmic Men
Spielzeit: 47:55 min
Stilrichtung: Power Metal
Plattenfirma: Massacre Records  
Veröffentlichung: 21.07.2017
Homepage: www.galderia.net

Hach Gott das ich DAS noch erleben darf! GALDERIA bringen endlich ihr zweites Album raus! Zusammen mit den Jungs von NOCTURNAL RITES und SAINT DEMON sind das wahrscheinlich einer der heiß erwarteten Fortsetzungen überhaupt. Schließlich musste man auf das neue Album „Return of the Cosmic Men“ geschlagene 5 Jahre warten, denn 2012 erschien das Debütalbum „The Universality“ der Band rund um Mastermind, Sänger und Gitarrist Seb.
Damals bot man dem geneigten Melodic Power Metalfan kraftvollen, melodischen mit mächtigen Chören untermauerten Metal der Marke FREEDOM CALL ohne den Cheesefaktor.
Das neue Album „Return Of The Cosmic Men" zeigt die Band deutlich gereift und Freunde von Chören und Harmonien kommen hier erneut voll auf ihre Kosten! Auf dem Album geht es textlich um das massive (spirituelle) Erwachen, das auf der Erde geschieht, und die Rückkehr der erleuchteten Wesen.
So, genug geschwafelt, steigen wir direkt mit Openersong „Shining Unity“ in die neue  Scheibe ein. Und schon nach den ersten Tönen ist man als Altfan angekommen und man weiß sofort hier sind die Jungs von GALDERIA am Start! Keyboards ohne Ende, dazu die Melodic Metal Gitarrenriffs, cheesige Chöre mit Oh Oh Faktor und fertig ist eine Nummer die sich schon nach kurzem in die Gehörgängen bohrt. Ein starker Start!
Ebenfalls in die selbe Kerbe haut dann das anschließende „Blue Aura“, welches nochmal einen Zacken schneller aus den Boxen dröhnt.
Danach folgt dann mit „Living Forevermore“ eine Nummer die erst etwas bedächtig beginnt, sich aber dann zu einem Midtemporiffmonster erster Güte mausert, natürlich garniert mit dem dementsprechenden Ohrwurmchorus.
Schneller und wieder direkt auf die Zwölf geht dann ebenfalls wieder das folgenden „High Up in the Air“.
Puuh bislang nur Hits, mal schauen wie es weiter geht….auf jeden Fall geht es hochqualitativ weiter, egal ob bei den schnellen Melodic Metaltrackkrachern wie „Celestial Harmony“, „Legions of Light“ und dem Titeltrack „Return of the Cosmic Men“ oder den ruhigeren Balladen wie „Wake up the World“ und „Pilgrim of Love“. Hier wirkt alles wie aus einem Guss und der Alt wie auch Neufan wird bestens bedient.
Zum Abschluss gibt es dann eine alternative, schnellere Version vom „Wake up the World“ die für meinen Geschmack etwas überflüssig ist.

Anspieltipps:

Auf jeden Fall solltet ihr euch hier “Shining Unity”, “Blue Aura”, “Living Forevermore”, “High Up in the Air” sowie “Return of the Cosmis Men” direkt zu Gemüte führen.

Fazit :

Wie schon angesprochen blies mich das damalige GALDERIA Debüt regelrecht aus dem Sessel! Nach einer kleinen Eingewöhnungszeit tut dies auch das zweite Album der Band und man muss echt sagen das die Jungs das Qualitätsniveau der Debüts hier locker mithalten können.
5 Jahre hat es gedauert, aber diese Zeit des Wartens hat sich definitiv gelohnt! Ein weiteres Highlight für Melodic/Power Metaljünger in diesem Jahr.

WERTUNG:

 

 

Trackliste:

01. Shining Unity
02. Blue Aura
03. Living Forevermore
04. High Up in the Air
05. Celestial Harmony
06. Wake up the World
07. Legions of Light
08. Return of the Cosmic Men
09. Pilgrim of Love
10. Wake Up the World 2.0

Julian

Tagged . Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen