LIONSOUL – Welcome Storm

Band: Lionsoul
Album: Welcome Storm
Spielzeit: 46,34 min
Stilrichtung: Power Metal
Plattenfirma: Limb Music
Veröffentlichung: 23.06.2017
Homepage: http://www.lionsoul.it/

Sie sind majestätisch und erhaben, würdevoll und edel. Sie haben lange haarige Schwänze und sind normalerweise von einer größeren Anzahl ihnen unterwürfiger Damen umgeben. Die Rede ist natürlich von MANOWAR Löwen. Ein weiterer wissenswerter Fakt: Männliche Löwen schlafen pro Tag bis zu 20 Stunden. In den verbleibenden vier Stunden bleibt der Löwenseele, so muss man leider sagen, nur wenig Zeit zum Schreiben außergewöhnlicher Power-Metal-Songs, wie beim zweiten Longplayer der Italiener von LIONSOUL, „Welcome Storm“, des Öfteren deutlich wird. 
Dabei sind die Voraussetzungen für ein gelungenes Metal-Album allesamt vorhanden. Die Produktion bietet keinen Anlass zum Meckern, die Musiker beherrschen ihre Instrumente und Sänger Ivan Castelli klingt, als sei er von Kai Hansen und ZP Theart gezeugt worden, und erweist sich als absolut treffsicher.
Und die Songs? Man kann sie durchgängig als solide bezeichnen, einige, wie das treibende und hochmelodische „Gatling Light“, sogar als Volltreffer. So richtig spektakulär sind hingegen die wenigsten Tracks, obgleich man generell bei jedem zumindest einen Part findet, der richtig gefällt. Die Strophen und der Zwischenteil von „Iron Whispers“, der Refrain des hurtigen „Bright As Light“, das rhythmische Intro von „The Thunder Master“, die Gitarren im Chorus von „A Common Forever“, der epische Prechorus von „The Principal Warrior“ und so weiter…
Doch ist „Welcome Storm“ an vielen Stellen einfach sehr generischer Power Metal aus dem Lehrbuch, dem es augenscheinlich an etwas Mut zur Kreativität mangelt. Als Soundtrack für die nächste kleine Power-Metal-Party hervorragend geeignet. Zum bewussten, konzentrierten Hören jedoch weniger.

Anspieltipps:

„The Principal Warrior“, „Bright As Light“, „Gatling Light“ und „Iron Whispers“

Fazit:

Soll diese Rezension dem potenziellen Käufer nun von „Welcome Storm“ abraten? Nein, denn LIONSOUL liefern auf ihrem neusten Streich durchaus souverän komponierten, gespielten und produzierten Power Metal ab, der immer wieder seine Momente hat und zeigt, dass die Jungs aus Bergamo zweifelsohne was drauf haben. Wenn man Interesse an melodischem, leicht nach Hamburg klingendem Metal mit dezentem Keyboard-Einsatz und ohne viele Ecken und Kanten hat, sollte man „Welcome Storm“ auf jeden Fall eine Chance geben – aber halt nicht zehn kleine Meisterwerke erwarten. Wir behalten LIONSOUL im Auge. Schließlich sagt eine alte Bauernweisheit: „Ob aus einer Metalband etwas Großes wird, zeigt sich auf ihrem dritten Album.“ Ein bisschen mehr Kreativität beim Songwriting und wir sind dahingehend sehr guter Dinge! 


WERTUNG: 

 

Trackliste:

01. Beyond Dusk
02. The Principal Warrior
03. Next Genisis
04. Gatling Sight
05. Bright As Light
06. Iron Whispers
07. The Thunder Master
08. A Common Forever
09. Welcome Storm (Eternal Quest)
10. Lion's Throne

Jannis

Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.