KILL RITUAL – The Serpentine Ritual


Band: Kill Ritual

Album: The Serpentine Ritual

Spielzeit: 58 min               
Plattenfirma: Scarlett Records
Veröffentlichung: 30. Oktober 2012

Fast eine Reunion von IMAGIKA, so präsentieren sich KILL RITUAL auf ihrem Debutalbum. Neben Frontmann Norman Skinner sind auch Gitarrist Steve Rice und Drummer Wayne DeVecchi mit an Bord der neuen Thrashmetal-Formation. Verstärkt werden sie durch Gitarrist Roberto Proletti (ex-ELDRITCH), Bassist Danyael Williams (ex- DARK ANGEL) und Sänger Josh Gibson.
„The Serpentine Ritual“ eröffnet ein Metal-Album erster Güte. Aus meiner Sicht prägen zwei Dinge diese Thrash-Invasion. Einerseits die Gitarrenriffs und –soli, welche eindeutig von hohem Niveau sind. Passgenau, schnell und technisch sehr abwechslungsreich – viel besser können Rhythmus- und Leadgitarre nicht mehr daher kommen. Und dazu passend die Stimme von Josh Gibson; Power, Präzision, hohe Dynamik und eine schöne Portion Dreck – so muss es sein.
Die Songs zeigen, wie guter Thrashmetal sein muss; mächtig viel Wumms im Bass- und Schlagzeugbereich und viel Speed bei den Gitarren. Richtig cool: „ Old School Thrasher“ klingt genau so wie das, worüber es berichtet, heiss, schnell und thrashig!
„Cold Hard Floor“ zeigt die dynamischen Möglichkeiten von Sänger Josh Gibson – screamen und tiefe Sprechstimme im selben Song, der durch rhythmische Variationen glänzt. Überhaupt bietet das Album viel Abwechslung. Da kommt zwar astreiner Thrash daher, trotzdem bietet das Album einen weiten Range an Interpretationen. Sehr spannend auch „The Day The World Dies“ – fast schon wie „I Was Made For Loving You“ zumindest rhythmisch am Anfang und in den Zwischenparts. Gibson gibt hier stimmlich fast den Cobain Kurt, nur nicht so depressiv, sondern mit Energie und Metal-Action.
Das Album hat es mir beim ersten Hören schon angetan, und das hat sich beim zweiten und dritten Mal nicht geändert – und wenn, dann eher verstärkt.
Die Scheibe gehört in jede gut sortierte Metal-Bibliothek, muss einfach sein!

WERTUNG: 





Lineup:

Josh Gibson – Gesang
Steven Rice – Gitarre (ex-IMAGIKA)
Roberto Proietti- Gitarre (ex-ELDRITCH)
Danyael Williams – Bass (ex-DARK ANGEL),
Wayne DeVecchi – Drums (ex-IMAGIKA)

Trackliste:

01. The Serpentine Ritual
02. Torn Down
03. Time To Kill
04. Ambush
05. Old School Thrasher
06. Coat Of Blood
07. Cold Hard Floor
08. Law Of The Land
09.
The Day The World Dies
10. Prisoner Of The Flesh



Danny

 

Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen