ISSA – Can´t Stop

Band: Issa
Album: Can´t Stop
Plattenfirma: Frontiers Records
Veröffentlichung: 02.11.2012
Homepage: www.issasite.com

„Die Katze lässt das Mausen nicht“ sagt man so schön. Mit einem tollen Debüt überraschte uns die Norwegerin Isabell Oversveen alias ISSA vor gut 2 Jahren. Schon nach einem Jahr schob man mit „The Storm“ einen zweiten Longplayer nach, etwas zu früh, denn die Klasse des Erstlings konnte die Dame samt komplett ausgewechselter Mannschaft leider nicht halten. Jetzt steht man (bzw. Frau) mit einer CD voll mit Coverversionen in den Startlöchern. Ein Dutzend AOR Songs von AVIATOR, REGATTA, 21 GUNS, UNRULY CHILD oder BOULEVARD hat Issa zusammen mit Keyboarder und Produzent Alessandro Del Vecchio, Gitarrist Mario Percudani, Bassistin Anna Portaluppi und Drummer Alessandro Mori eingespielt.

Da hat Chefdenker Serafino Perugino aber einige schöne Schätze ausgegraben, denn die Zusammenstellung ist ohne Zweifel hervorragend. ISSA´s Stimme macht sich außergewöhnlich gut bei allen Stücken, sie verleiht längst vergessenen Goldstücken einen neuen Glanz, aber braucht das jemand? Mal ganz ehrlich: es gibt hunderte talentierter Bands da draußen, die sich die Hacken abrennen, um ihre Musik ein bisschen bekannter zu machen oder vielleicht mal vor ein paar Leuten spielen zu können. Die Idee ist schon nicht schlecht, den alten Songs ein neues Publikum zu geben oder mal wieder die Gehirnwindungen damit durchzuspülen, aber wer kauft das?

Die Tracklist ist ein Kracher und auch ISSA´s Stimme ist nach wie vor toll, aber der Sinn erschließt sich mir gar nicht, schon gar nicht, wenn man sich die Songs mit einer solch blutleeren Produktion wie dieser anhören muss. Nicht nur in Sachen Sound zeigt der Daumen für den Verlauf von Isabell Oversveen´s Schaffen leider eher nach unten. Und wahrscheinlich kann sie selbst nicht mal was dafür…vielleicht heißt es ja nächstes Mal wieder: Kickstart My Heart, wie es seinerzeit bei Songs wie „Angels Crying“ oder „I´m Alive“ der Fall war.

WERTUNG:

Trackliste:

1.Can´t Stop (AVIATOR)
2.Power Over Me (ATLANTIC)
3.Wherever You Run (REGATTA)
4.Just A Wish (21 GUNS)
5.If You Ever Fall (MYSTIC HEALER)
6.Do You Ever Think Of Me (UNRULY CHILD)
7.Dream On (BOULEVARD)
8.Stranded (JAIME KYLE)
9.Heat Of The Night (WORRALL)
10.I Won´t Surrender (TOWER CITY)
11.State Of Love (MARK FREE)
12.These Eyes (21 GUNS)

Stefan

Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen