LAWLESS – Rock Savage

Band: Lawless
Album: Rock Savage
Spielzeit: 50:02 min.
Stilrichtung: Hardrock
Plattenfirma: Escape Music
Veröffentlichung: 19.07.2013
Homepage: www.escape-music.com

Nein, es handelt sich hier nicht um ein Side-Projekt von Oberwespe Blackie Lawless, sondern um die neue Spielwiese zweier DEMON Musiker. Die Rede ist von Neil Ogden und Paul Hume. Sie haben Howie G. (PERSIAN RISK) und Josh Williams (HEADRUSH) engagiert um harte Rockmusik in Europa wieder nach vorne zu bringen, wie es im Info heißt. Da haben sich die Herrschaften aber was vorgenommen.

Dabei haben sie sich Vorbilder wie SAXON, DIO oder die SCORPIONS zur Brust genommen und ordentlich durchgemixt. Und so kommt es nicht von ungefähr, dass „Rock Savage“ – also „Verrückt nach Rock“ – wahnsinnig Old School rüberkommt.

Schon der Opener „Heavy Metal Heaven“ besticht mit tollem Riffing und eingängigen Gesangsmelodien. Noch eine Prise STRYPER dazu gegeben und fertig ist der erste Song. Hier sind wir auch schon beim wichtigsten Streitpunkt: LAWLESS haben absolut null Eigenständigkeit. Zwar kopieren sie nicht auf Teufel komm raus aber die Songs auf „Rock Savage“ hat man alle schon irgendwo gehört. Daher liegt es am eigenen Empfinden, ob man diesen Umstand erträgt oder lieber dankend abwinkt.

Nach dem gutklassigen Opener bereiten speziell das mitreißende „F.O.A.D.“, „Rock´n Roll City“, „Pretender“ oder das abschließende „Metal Time“ (beamt Dich direkt zurück nach 1982!!!) begeistern. Nicht aber von überflüssigen Songs wie „Step In“ oder „Scream“ unterbrochen zu werden.

Die Frage bleibt also: kann man mit Aufgewärmten eine neue Revolution anzetteln? Ohne weiter in die Materie eingehen zu wollen…sowas entsteht nur, wenn etwas Neues die Massen begeistert. So können LAWLESS sicher keine New Wave Of British Heavy Metal auslösen, dennoch aber eine gute Zeit bereiten, um in Erinnerungen zu schwelgen.

WERTUNG: 

Trackliste:

1. Heavy Metal Heaven
2. Black Widow Ladies
3. F.O.A.D.
4. Misery
5. SOS
6. Rock n Roll City
7. Step In
8. Scream
9. Pretender
10. Where Heroes Fall
11. Metal Time

Stefan

Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.