DGM – Momentum

Band: DGM
Album: Momentum
Spielzeit: ?? min
Plattenfirma: Scarlet Records
Veröffentlichung: 26.03.2013
Homepage: www.dgmsite.com

Laut der Promoinfo sind DGM einer der führenden Prog Metalbands Europa. Nun bekannt sind sie mir natürlich, und gut sind sie auch bislang immer gewesen, aber führend? Nun ja das wird sich wohl noch herausstellen. Wie auch immer, die Italiener DGM veröffentlichen dieser Tage ihr achtes! Album „Momentum“, nach dem letzten Album „Synthesis“ welches 2010 recht kritisch beachtet wurde.
2011 konnte man dann zusammen mit den Prog Großmeistern SYMPHONY X auf Tour gehen, woraus wohl auch die Zusammenarbeit mit deren Fronter Russel Allen bei einem Song resultiert. Außerdem ist noch PAGAN’S MIND Gitarrist Jorn Viggo Lofstadt mit an Bord.
Die gewohnte Kost aus gut ausgearbeiteten Konzepten, schönen Melodien und guten Arrangements soll uns auch auf „Momentum“  präsentiert werden.
Wir werden nun zusammen herausfinden ob das neue Werk an die guten Vorgänger anschließen kann und hören uns deswegen gleich mal den Opener „Reason“  genauer an.
Hier kommt gleich der gute Russel Alleen zu seinen Ehren, zuvor jedoch geht es erstmal mit ordentlich Schmackes in den Track. Die Jungs geben gleich richtig schön Gas und die Nummer steigert sich dann von Minute zu Minute bis hin zum klasse Chorus und dem Zusammenspiel mit Russel. Geile Nummer zum Einstieg, geiler Opener!
Auch beim folgenden „Trust“ drückt man direkt zum Einstieg mächtig aufs Gas und hält sich nicht mehr viel Vorgeplänkel auf, das gefällt mir bis jetzt echt richtig gut. Apropos gefällt, das kann ich auch zur Stimme von Fronter Mark Basile sagen. Der Junge versteht absolut sein Handwerk und schafft es mühelos mit dem Druck der Instrumente mit zu halten. Auch „Trust“ begeistert mit schönen Melodien und einem schicken Chorus, den man schon nach kurzem mitsingen kann. Klasse Track!
„Universe“ reiht sich anschließend eigentlich mühelos ein und weiß auch absolut zu gefallen. Vielleicht nicht ganz so stark wie die beiden Tracks zu vor, aber als Gesamtes doch noch als ordentlich Nummer zu sehen.
Bei „Numb“ nehmen die Jungs merklich den Fuß vom Gas, was zwar passt, aber mir haben die knackigen Nummern zum Anfang besser gefallen. Der Chorus reißt es hier aber dafür absolut raus. Eine zwiespältige Angelegenheit, Track ok, Chorus überragend!
Der anschließende Mittelteil wird dann vom melodischen „Pages“, dem gefühlvollen „Repay“ und „Chaos“ mit dem Gastauftritt von PAGAN’S MIND Saitenhexer  Jorn Viggo Lofstadt dominiert und veredelt, so das hier für den Hörer nie ein Gefühl der Langeweile aufkommt.
Und auch danach bleibt das Niveau hoch und man hat mit „Remebrance“, „Overload“ und „Void“ noch einige starke Tracks in der Hinterhand, die den bisher absolut positive Gesamteindruck bestätigen und stark untermauern!

Anspieltipps:

Es gibt hier viele starke Tracks, mit zu den Besten gehören definitiv der Opener “Reasons”, “Trust”, “Pages”, “Chaos” und “Void“.

Fazit :

Hmm da habe ich mich ja ganz schön geirrt bei meiner Eingangsbewertung das ich mir nicht vorstellen könnte, das DGM zu einer DER europäischen Prog Metalbands gehören, denn das tun sie definitiv! So viel kann ich nach dem Genuss ihres neuen Werkes “Momentum” sagen. Die Jungs bieten hier über weite Strecken eine gute und kompakte Leistung und lassen sich auch kaum von ihrem kraftvollen, schnellen und eingängigen Prog Metal abbringen.
Die Gastmusiker fügen sich gut ins Bandgefüge ein und auch die Bandmitglieder, allen voran Fronter Mark sprühen nur so vor Spielfreude.
Prog Metal Freunde sollten hier mit ihren zwei Lauschern mal genau hin hören, sonst verpassen sie ein richtig starkes Album ihres Genres!

WERTUNG:
 


 

Trackliste:

01. Reason (feat. Russel Allen)
02. Trust
03. Universe
04. Numb
05. Pages
06. Repay
07. Chaos (feat. Jorn Viggo Lofstadt)
08. Remebrance
09. Overload
10. Void
11. Blame

Julian

Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen