DESTROYERS OF ALL – Into the Fire

Band: Destroyers of All
Album: Into the Fire
Spielzeit: 25:00 min.
Releasetermin: 31.05.2013
Plattenfirma: Unsigned
Stilrichtung: Death Thrash Metal
Homepage: www.destroyersofall.com

Sollte Euch der Name DESTROYERS OF ALL nichts sagen, so ist das erstmal nicht weiter verwunderlich. Die Band existiert erst seit knapp 2 Jahren und ist derzeit auch noch ohne Plattenvertrag.
Nach diversen Line-Up Wechseln legen die Portugiesen jetzt Ihre erste Demo-EP vor und die kann sich durchaus sehen lassen. 
Während die Basis der 4 Songs, das relativ belanglose Intro und Outro mal außer acht gelassen, im 80er Jahre Thrash und Death Metal verwurzelt ist, schafft es die Truppe immer wieder für Überraschungsmomente zu sorgen. Diese gibt es in Form von Ausflügen in den Black Metal (NAGLFAR und Co. lassen grüßen), Technical Death (MESHUGGA) oder Modern Thrash (PANTERA). Doch das ist längst nicht alles, selbst Symphonic Metal Elemente und Hardrock-Zitate gehören zum teilweise recht wilden Stilmix der Iberer.
Was interessant klingt bleibt aber leider nicht immer zwingend im Gehörgang hängen, ist allerdings überraschend gut produziert und über die technischen Fähigkeiten der einzelnen Musiker braucht man ebenfalls nicht meckern.

Somit kann man dieses Demo allen empfehlen, die auf einen guten Mix aus Death und Thrash Metal mit vereinzelten Zitaten aus genrefremden Musikstilen abfahren. Sollten die Jungs etwas mehr Eingängigkeit in ihr Songwriting bekommen, dürfte die Extrem-Metal-Szene schon bald ernsthafte Konkurrenz bekommen. Bis dahin geb ich gute sechs Punkte.

WERTUNG:





Trackliste:

1. Beginning Of The End (Intro) (1:00)
2. Soul Retrieval (6:08)
3. Into The Fire (3:46)
4. M4 (6:54)
5. Astral Projection (5:38)
6. Nothing Left (1:34)

Frank

Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.