BONESETTER – Short Fast Merciless

Band: Bonesetter
Album: Short Fast Merciless
Spielzeit: 22 min
Stilrichtung: Hard Rock
Plattenfirma: Eigenvertrieb
Veröffentlichung: bereits veröffentlicht   
Homepage: www.facebook.com/bonesetterofficial

Das Leipziger Quartett BONESETTER zeigt einmal mehr, was der Osten musikalisch zu bieten hat. Der musikalische Fokus der Band liegt jedoch nicht im Osten Deutschlands, sondern weiter östlich in Australien.
Die Band fabriziert ass-kicking Rock’n’Roll in der Tradition der guten alten Stromerzeuger AC/DC. Das wird auch durch diese Bandaussage untermauert:
„Herausgekommen ist „Short Fast Merciless“ – 22 Minuten Hard Rock, wie er im australischen Bilderbuch steht.“
Und eines kann man gleich vorneweg sagen; die machen das wirklich gut, soundmässig greifen sie gut ab, kommen ihren Vorbildern – und darunter dürften auch AIRBOURNE sein, auf eine gute Art und Weise nahe. Dabei sind sie nicht einfach eine Kopie sondern bewahren ihre eigene Identität.
Wenn die Band live so performt, wie es sich bei den sechs Nummern erwarten lässt, dann werden die Konzerte ein Muss. Obwohl ich einmal vermute, dass das noch nicht auf dem Niveau der obengenannten AIRBOURNE ist – oder täusche ich mich? Ich lasse mich da gerne eines Besseren belehren und bin sehr gespannt auf den ersten Volllänger, der aktuell in der Bratröhre steckt.
Lassen wir die „Ossies“ auf die Bühnen – die dürfen gerne auch in die Schweiz kommen – und sehen wir mal weiter.
Die EP kann ich auf jeden Fall empfehlen. Das ist solider, powervoller Hardrock, der auch direkt aus dem Land der Känguruhs stammen könnte – oder gibt es die vielleicht auch im Osten Deutschlands?

WERTUNG: 

Lineup:

Hendrik Labisch – Vocals/Guitar
Stefanie Borbe – Bass
Martin Raffael – Drums
Franz Schröter – Lead Guitar

Trackliste:

01.    Sweat and Blood
02.    Drinking Beer
03.    Wildfire
04.    Outlaw
05.    Short Fast and Merciless
06.    Road of Fire

Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen