BLACK ROSE – Turn On The Night

Band: Black Rose
Album: Turn On The Night
Plattenfirma: Doolittle Group
Veröffentlichung: 18.01.2013
Homepage: www.way.to/black_rose

Die schwedische Hardrockband BLACK ROSE (nicht zu verwechseln mit einer Combo gleichen Namens mit CHER am Mikro oder den britischen Namensvettern aus den 80gern) existiert nun schon seit 1990. Ihr erstes Album erschien 1993, danach war es längere Zeit still, erst im März 2002 folgte ein Nachfolger. Das dritte Langeisen datiert auf 2004 und mit „Turn On The Night“ geht es in die vierte Runde. Soundfetischisten waren die Skandinavier dabei noch nie, denn die drei bisherigen Alben kämpften allesamt mit einem recht dünnen und kraftlosen Klang. Das ist leider auch auf dem aktuellen Dreher so.

Seit 2007 neu in der Mannschaft sind Original Gitarrist Thomas Berg und Sänger Peter Thederan. Weiterhin zum Line-Up gehören die Brüder Anders und Peter Haga (bass und drums). „Turn On The Night“ ist also der offizielle Einstand, zumindest von Sänger Peter Thederan, dessen Organ auf der einen Seite angenehm rau klingt, aber irgendwie auch etwas daneben.

BLACK ROSE legen mit „My Enemies“ recht ungestüm los. Stakkatto-Rhythmen und Chöre a´la MANOWAR beherrschen die ersten Sekunden, bevor ein flotter Song im Stile der PRETTY MAIDS losbricht. Das folgende „Rise Again“ ist ein Midtempo Stampfer, der auch von den Franzosen SHANNON stammen könnte. Cooler Song. Das Video dazu ist wiederum nicht so cool 🙂

Der Anfang zu „Turn On The Night“ ist absolut identisch zu „Turn Out The Lights“ vom Debüt, der Sonng selbst ist wieder eher Durchschnittsware. Leider zieht sich das praktisch durch alle 9 Stücke, höchstens „Never Let Me Down“ oder der letzte Song „Our Wisdom“ lässt noch einmal aufhorchen.

Unterm Strich aber zu wenig, um mit den vielen Konkurrenten mithalten zu können. Und das liegt nicht nur am Sound. Schade eigentlich…

WERTUNG:

Trackliste:

1. My Enemies
2. Rise Again
3. Turn On The Night
4. Never Let Me Down
5. We Were Winners
6. Hunter
7. The Bold And The Beauty
8. Busted
9. Our Wisdom

Stefan

Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen