BLACK LABEL SOCIETY – Unblackened

Band: Black Label Society
Album: Unblackened (Blu-Ray)
Spielzeit: ca. 144 min.
Stilrichtung: Rock
Plattenfirma: Eagle Vision
Veröffentlichung: 20.09.2013
Homepage: www.blacklabelsociety.com

Es wirkt schon fast ein wenig unwirklich. Da sitzt ein stark behaarter Schrank von Mann auf einer spärlich beleuchteten Bühne, spielt Klavier und singt gefühlvoll dazu. Dieser Mann ist niemand geringerer als der Gitarrenvirtuose ZAKK WLYDE.

Statt einer weiteren normalen Konzert-DVD aufzunehmen entschloss man sich dieses Mal für eine etwas andere Veröffentlichung.
Aufgenommen im März 2013 im Club Nokia in Los Angeles, präsentieren BLS bei ihrem Heimspiel die Songs mal in einer relaxteren Art und Weise.
Das Bühnenbild hat was von einer schummrigen Bar, während die Band komplett auf Barhockern am Bühnenrand sitzt.
Alle Songs werden in einer entspannten, ruhigen Art dargeboten. Unplugged wäre allerdings für die Art der Interpretation nicht der richtige Begriff, die Songs rocken schon noch schön groovig. Mal ganz davon abgesehen, dass kaum akustische Instrumente Verwendung finden.
Die Songauswahl umfasst sämtliche Phasen von ZAKK WYLDE’s Schaffen. Angefangen bei PRIDE & GLORY, über sein Solo-Album „Book of Shadows“ bis hin zu Nummern der BLS Alben.

Die Bildqualität der mir zur Rezension vorliegenden Blu-Ray ist durchweg als gut einzustufen. Das Bildmaterial liegt in 1080p High Definition WS 16×9 vor.

Der Sound liegt nach Belieben in DTS HD Master Audio oder LPCM Stereo vor. Die von mir getestete DTS Spur ist sauber abgemischt und auch der Subwoofer wird ordentlich angesprochen (Wer meine Reviews liest, hat vielleicht gelesen, dass z.b. die aktuelle Kreator Blu-Ray kaum Bass aus dem Subwoofer liefert).

FAZIT: Ich war bisher kein großer Fan von BLS und hab ehrlich gesagt gedacht: Augen zu und durch. Erstaunlicherweise habe ich mir die Blu-Ray bisher 3x komplett am Stück angeguckt und hatte nicht den Anflug von Langeweile o.ä.
Die Songs werden mit so unglaublich viel Herzblut interpretiert, dass es eine wahre Augen- und Ohrenfreude ist. Bild und Ton sind sehr gut.
Als Bonusmaterial gibt es noch eine Minidoku von ZAKK’s Besuch im englischen HM Prison in Stocken, ein Interview, Photogallery und ein Videoclip zum Pride & Glory Song „Losin‘ your Mind“

Nicht nur für BLS Fans eine lohnende Anschaffung.

WERTUNG: 

Trackliste:

01. Losin‘ Your Mind
02. The Blessed Hellride
03. Sold My Soul
04. Road Back Home
05. Spoke In The Wheel
06. House Of Doom
07. Queen Of Sorrow
08. Machine Gun Man
09. Sweet Jesus
10. In This River
11. Throwin‘ It All Away
12. Takillya (Estyabon)
13. Won’t Find It Here
14. Rust
15. Speedball
16. I Thank You Child
17. Stillborn

Frank

Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.