ADRENALIN – Road Of The Gypsy (Re-Release)

Band: Adrenalin
Album: Road Of The Gypsy (Re-Release)
Plattenfirma: Yesterrock
Veröffentlichung: 23.11.2012
Homepage: www.yesterrock.com

„Road Of The Gypsy“ ist wohl einer der bekanntesten Songs eines Soundtracks der 1980ger Jahre. „Iron Eagle“ oder „Der stählerne Adler“, wie der Film in Deutschland seinerzeit hieß, hatte zwar diesen tollen Titelsong und mit Louis Gossett Jr. einen großartigen Schauspieler in der Hauptrolle, wenn ich mir den Film heute anschaue, ist er bei Weitem nicht so cool wie damals. Geschmäcker ändern sich eben. Was musikalisch aber bleibt ist ein wirklicher Klassiker, denn der Song „Road Of The Gypsy“ ist nach wie vor brilliant.

Jetzt gibt es einen offiziellen Re-Release des kompletten Albums der US-amerikanischen Band ADRENALIN. 1986 als dritte Station in der Discographie des Septetts erschienen, stützte sich alles auf den Titelsong und die meisten Stücke befanden sich kurioserweise schon auf dem Vorgängeralbum „American Heart“ von 1985. Zwar war neues Material zur Genüge vorhanden, aber die damalige Plattenfirma packte neben dem Titelstück nur noch „Broken Hearted Bound“ und „Summer Nights“ mit auf das Album. Die restlichen 6 Songs stammen vom ein Jahr zuvor auf wiederum einem anderen Label veröffentlichten Longplay-Debüt. Zwar wurde das Material damals remixed, aber warum sollten die Fans praktisch zwei mal die gleiche Platte kaufen?

Für diesen Re-Release wurden die Aufnahmen neu remastered, allerdings kann ich nicht nachvollziehen, von welchen Quellen. Der Sound ist dermassen verwaschen, dumpf und noch synthetischer als das Original. Teilweise leiert es wie bei einer alten Kassette („Broken Hearted Bound“) und die neun Songs präsentieren sich sehr kraftlos auf dieser Wiederveröffentlichung. Sowas haben diese Songs nicht verdient. Wenn ich mir das Original anhöre, war es um Welten dynamischer und lebendiger, solch einen Soundbrei braucht wirklich keiner.

Zum Abschluß noch ein kurzes Wort zu den Songs selbst: „Road Of The Gypsy“ ist natürlich der große Hit auf diesem Album, aber auch Stücke wie „Summer Nights“ oder „Faraway Eyes“ machen Spaß und „Broken Hearted Bound“ wäre ein schöner und typischer 80ger Midtempo-Rocker – wenn nicht dieser inakzeptable Sound wäre.

WERTUNG:

Trackliste:

1.Road Of The Gypsy
2.Northern Shores
3.Broken Hearted Bound
4.Summer Nights
5.Faraway Eyes
6.The Kid´s Got A Will To Live
7.The Pressure´s On
8.Michael
9.Photograph (Time Passes On)

Stefan

Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen