One Hit Rockerz: KIK TRACEE

KIK TRACEE (USA)

Besetzung:
Stephen Shareaux (vocals)
Rib Grad (bass)
Michael Marquis (guitars)
Gregory hex (guitars)
Johnny Douglas (drums)

Die Amis KIK TRACEE gehören zur dritten und letzten Welle von Sleaze Bands, die gerade noch so in die Annalen der Bewegung eingegangen sind. Und das obwohl sie bereits 1988 von Gitarrist Gregory Hex ins Leben gerufen wurde. Ihr Stil ist eine wilde Mixtur aus GUNS´N ROSES, FASTER PUSSYCAT oder den DANGEROUS TOYS und liebäugelt gerne mit Punkrock oder funkigen Elementen. Eine Mischung, die manchmal nicht ganz einfach gestrickt ist. Auch Sänger Stephen Shareaux hat ein außergewöhnliches Organ und passt eigentlich in keine Schublade. Manchmal erinnert er allerdings an einen gewissen Axel W. Rose. Eigentlich wäre diese Ausgangssituation perfekt, als das Debütalbum „No Rules“ allerdings nahte zum Zeitpunkt des Releases im Jahre 1991 bereits der Overkill und die Szene explodierte von einen Tag auf den anderen.

Ganze 14 Songs hatten KIK TRACEE auf ihren Erstling gepackt, der von SLAUGHTER´s Bassist Dana Strum produziert wurde, dessen Handschrift allgegenwärtig ist. Für diese Kollaboration hat sich die Band sogar ihren ursprünglichen Drummer Scott Donell vor die Tür gesetzt, der so manche Differenzen mit Strum hatte. Nach der Singleauskopplung des Quasi-Titelsongs „Don´t Need Rules“ war das balladeske „You´re So Strange“ an der Reihe. Eigentlich ist die Nummer keine Ballade sondern eine Punk-Ballade. Wer jetzt mit großen Augen vor dem Bildschirm sitzt sollte einfach mal in sich gehen und die Begriffe „Punk“ und „Ballade“ in Verbindung bringen. Herrlich überdrehte Melodien, eine punkige Bridge und ein über-lebensgroßer Refrain machen aus diesem Song einen Hit.

KIK TRACEE waren schon irgendwie einzigartig. Genützt hat es den Jungs leider nicht viel, denn der Erfolg ließ auf sich warten. Kaum zu glauben bei diesem beachtlichen Song. Leider kann der große Rest des Albums überhaupt nicht mithalten. Hier und da blitzen geniale Momente heraus, so richtig bekommen die Amis ihre herausragende Musikalität aber nicht mehr eingetütet. Zwar nehmen KIK TRACEE 1992 noch die EP „Field Trip“ sowie mit „Center Of A Tension“ ein weiteres Album auf. Letzteres wird aber nie veröffentlicht. „You´re So Strange“ bleibt das einzig nennenswerte Vermächtnis der Band.

Stefan

Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.