One Hit Rockerz: ANDREW W.K.

ANDREW W.K. (USA)

Besetzung:
Andrew W.K. (vocals)
Jimmy Coup (guitars)
Erik Payne (guitars)
Donald Tardy (drums)
Gregg Roberts (bass)
Frank Werner (guitars)

Andrew W.K. wird als Andrew Wilkes Krier im kalifornischen Stanford geboren. Nachdem er nach New York gezogen war, nahm er einige Demos auf, von denen eines zufällig in die Hände von Dave Grohl (FOO FIGHTERS) gelang. Nachdem er ANDREW W.K. als Vorband mit auf Tour nahm, bekam die Combo einen Vertrag von Mercury Records angeboten. Das erste offizielle Album „I Get Wet“ wurde 2001 aufgenommen und hatte einige wirklich eigensinnige Songs an Bord. Nicht nur, dass der Gesang immer und immer wieder gedoppelt wurde, neben harten Gitarren kam auch immer wieder das Klavier zu Einsatz. Kein Wunder, begann der kleine Andrew im zarten Alter von 4 Jahren damit, in die Tasten zu hauen.

Den größten Erfolg erlangten ANDREW W.K. zwar mit dem Song „We Want Fun“, der aufgrund seines Einsatzes im 2002er Kinofilm „Jackass“ durch die Decke ging. Im Grunde war das Stück aber nur ein Aufguss des ein Jahr früher erschienenen Hits „Party Hard“, der durch mehr Melodie und einprägsamere Elemente auch heute noch auf keiner Party fehlen darf. Überhaupt hat Andrew W.K. gefühlt wohl die meisten Songs mit dem Wort „Party“ im Repertoire.

Der einzige, der sich allerdings im Gehör festgesetzt hat, ist „Party Hard“, alles andere ist nur eine Kopie dieses Songs. „Party Hard“ hat eine ganz eigene Attitüde, leider ist das die einzige, die ANDREW W.K. im weiteren Verlauf seiner Karriere immer wieder aufgewärmt hat. So sind über die Jahre sieben Longplayer sowie weitere sieben EP´s entstanden.

ANDREW W.K. kann allerdings getrost als „One Hit Rocker“ bezeichnet werden, es sei denn, er legt mit seiner Band noch mal gehörig nach – dafür ist es ja bekanntermaßen nie zu spät!

Stefan

Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.