GOTHMINISTER – Utopia

Band: Gothminister
Album: Utopia
Spielzeit: 43:03
Plattenfirma: AFM Records / Soulfood
Stil: Gothic Metal / Industrial
Veröffentlichung: 17.05.2013
Homepage: www.gothminister.com

Fast hätten wir in Malmö beim diesjährigen Eurovision Song Contest wieder einen „metallischen Horrorbeitrag“ aus Skandinavien dabei gehabt. Auf den Spuren von Lordi kämpften die Norweger von GOTHMINSTER mit dem Titeltrack ihres neuen Langspielers „Utopia“ um den Einzug in die Endrunde, scheiterten aber.

Die Mannen um Rechtsanwalt Bjørn Alexander Brem bleiben ihrem Stil auch auf dem fünften Studioalbum treu, kombinieren ihren Mix aus Gothic und Industrial mal mit elektronischen („Someone is after me“), mal mit schwarzmetallischen Einschüben („Horrorshow“). Oder, wie beim hymnenhaften Titeltrack, mit eingängigen Pop-Elementen. Ein echter Ohrwurm. Der Rest des düster gehaltenen Albums wechselt immer wieder zwischen diesen Spielarten, das Intro sowie weitere Zwischenspiele sorgen für stimmungsvolle Bindeglieder zwischen den einzelnen Songs.

Fans der Band sei die Limited Edition ans Herz gelegt, diese enthält eine Bonus DVD mit einem Horror-Konzert-Film (mit einer Laufzeit von mehr als 75 Minuten + Bonusmaterial).

Fazit:
Für die Massentauglichkeit war die Show von Gothminster beim Song Contest wohl zu düster und blutig, Genrefans bekommen ein gewohnt solides Album mit viel Abwechslung geboten und können hier nichts falsch machen.

Anspieltipps: Utopia, Horrorshow, Eternal

WERTUNG: 

Trackliste:

1. The New Beginning
2. Someone Is After Me
3. Utopia
4. March
5. Horrorshow
6. Nightmare
7. Afterlife
8. Helldemon
9. All Alone
10. Purgatory
11. Eternal
12. Raise The Dead
13. Boogeyman

Chris

Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen