GAMA BOMB – The Terror Tapes

Band: Gama Bomb
Album: The Terror Tapes
Spielzeit: 36:02 min.
Plattenfirma: AFM Records
Veröffentlichung: 19.04.2013
Homepage: http://gamabomb.blogspot.de

Die 2002 in Irland gegründete Band GAMA BOMB dürfte dem ein oder anderen in den letzten Jahren bestimmt zu einem Begriff geworden sein. Das Zweitwerk “Citizen Brain” sorgte vor einigen Jahren im Underground für reichlich Wirbel und katapultierte die Band über Nacht an die Speerspitze der New-Thrash-Generation.

Erhöhte Aufmerksamkeit erlangte GAMA BOMB 2009, als sie, trotz Plattenfirma im Rücken, ihr Album “Tales from the Grave in Space” zum kostenlosen Download anboten und sich damit offensiv pro Filesharing positionierten.

Am 19.04. erscheint das neue Album “The Terror Tapes”. Neben einem neuen Label (AFM) wird zeitgleich ein neuer Gitarrist präsentiert.

Musikalisch machen GAMA BOMB auch im Jahr 2013 keine Gefangenen. Weiterhin dominiert schnörkelloser Thrash der alten New Yorker Schule mit starken Parallelen zu Anthrax und Overkill. Einflüsse aus dem Bay Area Thrash sind auch zu finden. Stimmlich liegt Joe McGuigan mittlerweile in der Schnittmenge zwischen Joey Belladonna und Messiah Marcolin, das klingt verrückt, ist aber so, da er scheinbar das Vibrato für sich entdeckt hat.

Textlich nimmt die Band weder sich noch irgendwas anderes auf der Welt ernst. Songtitel wie “Beverly Hills Robocop”, “Smoke the Blow with Willem Dafoe” oder “The Cannibals are in the Streets (therefore) all Flesh must be eaten” sprechen da eine deutliche Sprache.

Insoweit also alles ok. Die Songs sind insgesamt angenehmer zu hören und etwas erwachsener als in der Vergangenheit. Einziger Knackpunkt an der Sache ist die fehlende Abwechslung. Auf Dauer wird selbst die kurze Spielzeit etwas monoton.

Für Freunde des Old-School Thrashs jedoch eine lohnende Anschaffung.

WERTUNG: 

Trackliste:

1. The Wrong Stuff
2. Legend of Speed
3. Backwards Bible
4. Beverly Hills Robocop
5. Smoke the Blow with Willem Dafoe
6. We Started the Fire
7. Terrorscope
8. The Cannibals Are in the Streets – All Flesh Must Be Eaten
9. Shitting Yourself to Live
10. Matrioshka Brain
11. Metal Idiot
12. Wrecking Ball

Frank

Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen