CHASING VIOLETS – Outside Heaven

Band: Chasing Violets
Album: Outside Heaven
Plattenfirma: Perris Records
Veröffentlichung: 03.07.2012
Homepage: www.facebook.com/chasingvioletsofficial

Das Info zu „Outside Heaven“ von CHASING VIOLETS liest sich echt super. Zwei hübsche Damen zocken ein paar AOR-Nummern mit hochdotierten Veteranen wie Göran Edman, Philip Bardowell, Jerry Hludzik, Paul Sabu oder Bruce Gaitsch. Doch leider kommt die Ernüchterung schon beim Betrachten der Trackliste. 7 der 13 Stücke werden eins zu eins auf der neuen Scheibe „L.A. Temptation“ von Frédéric Slama´s Band AOR vertreten sein. OK, die Fontaine Schwestern haben dort keinen Song performt, aber die Stücke sind identisch, und das grenzt schon an eine Frechheit. Jetzt gilt es nur herauszufinden, wem ich diese Umstände anlasten will. Aber ganz ehrlich, das ist schnell erledigt. Nachdem ich gerade eben die Rezi zu eben dieser neuen Scheibe von AOR geschrieben habe, traute ich meinen Augen wirklich nicht. Es sind zwar 4 Monate zwischen den beiden Veröffentlichungen, aber trotzdem finde ich eine solch hohe Anzahl an Wiederholungen nicht in Ordnung. Zudem ist die Liste der Mitwirkenden bei beiden Projekten fast gleich.

Am allerschlimmsten ist aber die Tatsache, dass der Großteil dieser 13 Stücke so gar nicht so richtig zu den Stimmen von Sarah und Mélissa Fontaine passen, sie sind einfach für andere, männliche Stimmen geschrieben, das merkt man von Anfang an. An der musikalischen Umsetzung gibt’s nichts zu meckern, aber das verfällt zur Nebensache.

Auf dem Re-Release von AOR´s „Dreaming Of L.A.“ gab es mit „Like An Open Book“ einen Bonustrack, der von den beiden Mädels eingesungen wurde, das hat mich schon begeistert. Ist einfach ein schöner Song. Aber mit „Outside Heaven“ kommt ganz schnell die Kehrtwende. Leider!

WERTUNG:

Trackliste:

1.I Can´t Love No More
2.No Margin For Error
3.The Price To Pay
4.When The Darkness Falls
5.Voices In The Wind
6.Above Suspicion
7.Outside Heaven
8.Hold Back The Dawn
9.No One´s Gonna Hurt Me Anymore
10.A Hole In Paradise
11.You´re My Obsession
12.Cease Fire
13.Just Wanna Be Your Heroin

Stefan

Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen