THE EDGE OF REASON News

The Edge Of Reason veröffentlichen am 4. Dezember ihre neue Single „Satori“ feat. Michael Vampire, Sänger von Dead Girls Academy

Wir alle streben nach innerem Frieden und völliger Freiheit von Problemen. Bei „SATORI“ geht es darum, diesen Zustand schon einmal erreicht zu haben, ihn aber wieder verloren zu haben. Es geht um den Wunsch, Satori zurückzubekommen.

Für Ro Seven, Sänger von The Edge Of Reason, ist es ein äußerst wichtiges und lebensveränderndes Thema. Obwohl das Wort SATORI im japanischen Zen-Buddhismus verwendet wird, ist es hier nicht religiös gemeint. Es geht um einen Zustand völliger Zufriedenheit durch Meditation. Aber Ro erreichte dieses drogenähnliche Gefühl bisher nur zweimal. Und es stellt sich heraus, dass es das Schwierigste zu sein scheint, SATORI wieder zu finden.

Heutzutage leiden immer mehr Menschen unter Selbstzweifeln, alles zu sehr zu überdenken und unter vielen verschiedenen psychischen Problemen. Sich seiner Umgebung und sich selbst bewusster zu sein, ohne zu urteilen, kann wirklich dazu beitragen, sich besser zu fühlen. Strebe nach Postivität, suche nach Möglichkeiten und gerate nicht in Verzweiflung.

Hier findet ihr die neue Single:

https://teor.de/satori

Metalite News

METALITE – erste Video-Single für das 2021 erscheinende neue Album

Das Update für modernen Power und Melodic Metal kommt deutlich früher als erwartet – mit ihrem neuen Album “A Virtual World” (erscheint am 26.03.2020) betritt das schwedische Quintett METALITE erneut die metallische Tanzfläche. Es ist noch nicht einmal eineinhalb Jahre her, seit sie sich mit ihrer neuen Sängerin Erica Ohlsson zurückmeldeten – welche damals eine riesige Portion Energie und musikalisches Können einbrachte und die Wucht der Modern Metal Helden noch deutlich steigern konnte. Zukunftsweisend, episch und vor allem: mit Klasse.

Nun stellte die Band nicht nur das hochklassige Cover Artwork auf ihren Socials vor, welches von dem finnischen Künstler Jan Yrlund / Darkgrove Design entworfen wurde. Nein, darüber hinaus setzten METALITE die erste Duftmarke mit ihrer mächtigen Video-Single „Peacekeepers“ – das Video und der Song wurden seit deren Veröffentlichung am 27.11.2020 schon reichlich beäugt und auf den Streamingdiensten wie Spotify & Co. angespielt. Der Videoclip kann hier bestaunt werden:

Wie schon auf „Biomechanicals“, zeichnet sich auch die Arbeit an dem Nachfolger durch gekonntem Einsatz elektronischer Elemente aus – durchaus beeinflusst von der Trance-Ära des frühen 21. Jahrhunderts legen sich sphärische Flächen, flirrende Sequenzen und maschinelle Beats wie eine zweite Haut um die massive, melodische und unverschämt eingängige wall of sound. „Wir sehen uns als dezidiert moderne Band, die die Dinge anders anpackt als die anderen Melodic-Metal-Bands da draußen“, sagt Gitarrist Edwin Premberg dazu. Das tun sie wahrlich – und das sogar sehr erfolgreich mit der musikalischen Formel und der Nische, die sie für sich gefunden haben. Exzellentes Songwriting und einprägsame Hooks werden von dem Fundament aus Synthies gestärkt und von einer gleichermaßen starken, aber wenn der Song es erfordert ebenso leichten Stimme zusammengehalten. Das machen im Moment nur METALITE und sie machen es grandios – veredelt durch eine weitere Glanz-Produktion des Großmeisters Jacob Hansen (Volbeat, Amaranthe).

Auch der Vorverkauf für das neue Album hat begonnen – es ist ab sofort als Ltd. Clear Purple Vinyl und CD im AFM Shop und vielen weiteren Händlern erhältlich: https://afm.fanlink.to/MetaliteAVirtualWorld

Die Tracklist schmückt sich mit 11 neue atemberaubenden Songs (siehe unten die komplette Tracklist) – METALITE sind mehr als bereit für ihre dritte Langrille – seid ihr es auch?

“A Virtual World” Tracklist:
01. A Virtual World
02. Cloud Connected
03. Talisman
04. Beyond The Horizon
05. Peacekeepers
06. The Vampire Song
07. We’re Like The Fire
08. Artificial Intelligence
09. Alone
10. Running
11. Synchronized

Evergrey News

EVERGREY kündigen neues Album an und enthüllen Cover Artwork

Die schwedische Progressive-Metal-Band EVERGREY bereitet sich auf die Veröffentlichung ihres mit Spannung erwarteten 12. Albums vor und befindet sich an einem Punkt ihrer Karriere, von dem viele ihrer Kollegen nur träumen können. Seit der Veröffentlichung von „Hymns For The Broken“ im Jahr 2014 hat EVERGREY mit „The Storm Within“ (2016) und „The Atlantic“ (2019) ihr musikalische Profil deutlich geschärft – ironischerweise eine konzeptionelle Trilogie – was für einen derartig etablierten Act durchaus höchst ungewöhnlich ist und was Gründer Tom S. Englund als eine Ehre und ein Privileg betrachtet. Sie wollen diese Tradition am 26. Februar 2021 mit „Escape Of The Phoenix“ weiterführen – einer weiteren schweren, melancholischen und zum Nachdenken anregenden Reise, die nur EVERGREY erschaffen kann.

Erst kürzlich hat die Band auf ihren Social-Media-Kanälen das beeindruckende Cover Artwork für „Escape Of The Phoenix“ veröffentlicht.

“Escape Of The Phoenix” ist erhältlich als CD-Digipak, Ltd. Picture Vinyl (nur 500 Stk.), Ltd. Crystal Clear Vinyl (500 Stk.) oder Ltd. Clear Red Vinyl (1000 Stk.), und zudem auch als AFM-exklusive Orange/Black Marbled Vinyl Version (auf nur 100 Stk. limitiert).
Ein hochwertiges Artbook erweitert die Produktpalette und ist ein Muss für echte Fans – es ist auf 1000 Stk. limitiert und verfügt über 36 Seiten, in 28x28cm Format inkl. Der CD-Version des Album (mit Bonus Track), einer 7“ Picture Vinyl mit dem exklusive Bonus Track „The Darkness In You“, exklusiven und umfassender Zusammenstellung an Fotografien und eine Einleitung von Tom S. Englund.

Zudem bieten AFM ein spezielles und exklusives T-Shirt Motiv in ihrem AFM Online Shop an, welches auch in einigen Bundles mit anderen Produkten erhältlich ist.

Auch der neue Longplayer zeigt Englund einmal mehr als mächtigen Texter, welcher tief in sein Inneres schaut, mit dem Unterschied, dass er sich diesmal nicht dem Verlauf der auf den drei Vorgängeralben zu erzählenden Geschichte unterwerfen musste. Mit dieser neuen Freiheit war er in der Lage, über alles zu schreiben, was ihm in den Sinn kam, so behandelt er Themen, die von einer sehr persönlichen Sicht auf die Welt oder die Menschheit bis hin zu persönlichen Beziehungen reichten.

Die erste Single namens „Forever Outsider” von dem Album „Escape Of The Phoenix sollte man nicht verpassen – sie wird am 4. Dezember 2020 erscheinen.

„Escape Of The Pheonix“ Tracklist:
01. Forever Outsider
02. Where August Mourns
03. Stories
04. A Dandellion Cipher
05. The Beholder
06. In The Absence Of Sun
07. Eternal Nocturnal
08. Escape Of The Phoenix
09. You From You
10. Leaden Saints
11. Run
12. The Darkness In You (Artbook Bonus Track)

Roadwolf News

Ihre mitreißenden Livesets und zahlreiche Samplerbeiträge haben längst für eine treue Fanbase gesorgt – im November 2020 gehen ROADWOLF nun mit ihrem Debutalbum „Unchain the Wolf“ an den Start. Die österreichische Band tobt sich auf ihrem ersten Longplayer mit zehn energiegeladenen Titeln aus, die den Spirit des Classic Heavy Metal beschwören und von denen jeder für sich das Zeug zum Hit mitbringt. Schon mit der ersten Vorab-Single „All Hell is Breaking Loose“ reißen uns die Straßenwölfe von den Sitzen und liefern einen gewaltigen Teaser auf das im November (VÖ: 27.11.20 durch Metalizer Records) erscheinende Album ab.

Die vier Straßenwölfe treiben schon eine Weile ihr Unwesen: EPs, Demos, Samplerbeiträge, ein Auftritt in Wacken, verschiedene Festivalshows, gemeinsame Shows mit Enforcer, Skull Fist, Bullet, Lizzy Borden, Vicious Rumors, Night Demon und vieles mehr: es brodelt im Untergrund. ROADWOLF performen im klassischen 4er-Line-Up mit Gesang, Gitarre, Bass und Schlagzeug – und scheinen den Metal und Hardrock der späten 70er und frühen 80er geradezu aufgesogen zu haben. Franz ‚Franky‘ Bauer (Lead vocals), Valentin ‚Vali‘ Strasser (Guitars), Christoph ‚Aigy‘ Aigner (Bass) und Emanoel ‚Mano‘ Bruckmüller (Drums) haben mit „Unchain the Wolf“ ein kompromissloses Album eingespielt, das sich nicht mit zeitgeistigen Trends aufhält. Allem voran schwebt der Geist der frühen Judas Priest über der Band, aber auch Saxon, UFO, Dio, Ozzy blitzen durch. ROADWOLF heulen jedoch nicht einfach nur mit der Meute, sondern kreieren ihren Roots folgend doch ihr ganz eigenes Ding. Herausgekommen sind Songs, auf die Halford & Co. in diesem neuen Jahrzehnt stolz sein würden.

Das Album

Furios, energetisch und kompromisslos eingespielt, bestechen alle zehn Titel auf „Unchain the Wolf“ nicht nur mit ihrer unbändigen Energie, sondern vor allem auch unter dem Aspekt „Song“, mit schmissigen Hooks und Riffs, wie man sie in dieser Intensität heute schon lange nicht mehr gehört hat. Ob die erste Single „All Hell is Breaking Loose“ „Wheels of Fire“, „Never Surrender“ oder der Theme-Song „Roadwolf“: die Band schert sich wenig um aufgesetzte Komplexität, sondern interessiert sich vielmehr für Hymnen, die zeitlos sind, straight-in-your-face. Die Texte handeln von Freiheit, Unabhängigkeit und davon, seine Ketten zu sprengen. Der Straßenwolf hat viel davon, er ist Einzelgänger und niemandem Rechenschaft schuldig. Das Thema findet sich auch im von Bernie Luther (TattooDemon Studios, Wiener Tattoo-Legende) gezeichneten Logo des Wolfskopfes wieder, der seine Ketten durchbeißt. Neben den klassischen Heavy Metal Power-Texten finden sich aber auch mystischere Texte, die Geschichten und Werdegänge erzählen und u.a. von HP Lovecraft oder C.G.Jung inspiriert sind.

Den Titeltrack „Unchain the Wolf“ gibt es hier auf die Ohren:

www.roadwolf.at

News WIR-Das Shirt

WIR – DAS SHIRT
Soziales Projekt zu Gunsten der Peter-Stiftung für die Klinische Forschung für nierenkranke Kinder und Jugendliche
(Wir ist richtig)

Spektakuläre Kooperation des Schweizer Labels Souls of Rock mit Kinderlied-Star Detlev Jöcker und der Rockband
Mad Max zu Gunsten der gemeinnützigen PETER-STIFTUNG

Dramatische Zeiten erfordern kreative Ideen und Mut, diese Ideen umzusetzen.
WIR – DAS SHIRT ist so eine kreative Idee, die ein wunderbares Projekt unterstützen möchte, die PETER-STIFTUNG.
Die gemeinnützige PETER-STIFTUNG fördert seit vielen Jahren Forschungsprojekte mit dem Ziel, nierenkranke Kinder und Jugendliche vor dem Schicksal eines endgültigen Nierenfunktionsversagens zu bewahren. Schirmherr der PETER-STIFTUNG ist der deutsche Kinderlied-Star Detlev Jöcker.
Detlev Jöcker zählt mit circa 1300 veröffentlichten Liedern und über 17 Millionen verkauften Tonträgern/Songbooks zu den erfolgreichsten und meistgesungenen deutschsprachigen Künstlern. Der mehrfach mit Gold und Platin ausgezeichnete Musiker engagiert sich seit Jahrzehnten für den Erhalt der Umwelt sowie für Menschlichkeit und Solidarität.
Detlev Jöcker und die Band Mad Max komponierten gemeinsam den viel beachteten Song „LADIES and GENTLEMEN“. Der Kinderchor im Refrain transportiert und symbolisiert die zentrale Botschaft des Songs, dass nur alle Generationen gemeinsam die Probleme unserer Zeit lösen können.
Letztlich war es dieser Song, der die Inspiration für WIR – DAS SHIRT war und der Souls of Rock und die Musiker zusammenbrachte.
Im stimmungsvollen Videoclip zu „LADIES and GENTLEMEN“ bemalen die Kinder aus dem Chor ihre T-Shirts mit ihren ganz persönlichen Worten und Bildern zur Situation der Welt. Und eines dieser Motive eroberte alle Herzen im Sturm, und mit Hilfe von Souls of Rock entstand WIR – DAS SHIRT.

Das Schweizer Label Souls of Rock hat sich mit der Herstellung von nachhaltig produzierter Kleidung einen Namen gemacht und legt allergrößten Wert auf eine transparente Wertschöpfungskette. So arbeitet Souls of Rock grundsätzlich nur mit europäischen Betrieben zusammen, welche die höchsten sozialen Standards erfüllen. Vom Rohstoff bis hin zum fertigen Endprodukt wird die gesamte Beschaffung und Verarbeitung ausschliesslich in Europa durchgeführt. Sämtliche Betriebsstätten werden persönlich besucht, um die geforderten Standards zu gewährleisten. Souls of Rock will neue Maßstäbe setzen und ein erweitertes Bewusstsein für sozial und nachhaltig produzierte Textilien schaffen.

Zusätzlich fliessen 10 % vom Umsatz des Kleiderlabels direkt und ohne Umwege in die Souls of Rock Foundation. Diese hat es sich zum Ziel gesetzt, Musiker und Bands bei diversen Projekten finanziell zu unterstützen.

WIR – DAS SHIRT wird hoffentlich noch viele weitere Herzen erobern und mit dem Erlös aus seinem Verkauf vielen nierenkranken Kindern und Jugendlichen ein gesundes Leben ermöglichen.

www.soulsofrock.com
www.soulsofrock-foundation.com
www.madmax-germany.rocks
www.peter-stiftung.de
www.detlev-joecker.de

Iron Mask News

IRON MASK VERÖFFENTLICHEN NEUE SINGLE

Iron Mask veröffentlichen ihre dritte Single „Wild and Lethal“ aus dem kommenden neuen Album „Master Of Masters“, das am 4. Dezember erscheinen wird!

Heavy Rock Song mit neoklassischen Einflüssen! Genau das, was Iron Mask ist!

„Wild And Lethal“, einer der schnelleren Tracks auf „Master Of Masters“, glänzt mit komplizierter Gitarrenarbeit und einem eingängigen Refrain. Alle Markenzeichen, die die Band während ihrer 20-jährigen Karriere etabliert hat, sind vorhanden und werden neue und alte Fans gleichermaßen zufriedenstellen.

Nach 20 Jahren, 6 Alben kommt das beste Album 2020

Iron Savior News

IRON SAVIOR HAUEN NEUES VIDEO RAUS

Iron Saviour veröffentlichten ihre zweite neue Metal-Hymne Single „Souleater“ aus ihrem kommenden Album „Skycrest“!

„Souleater“ ist ein Groove-Monster schlechthin und stampft in deine Gehörgänge und lässt dich nicht mehr los! Album erscheint am 4. Dezember 2020!

Trackliste:
01. The Guardian
02. Skycrest
03. Our Time Has Come
04. Hellbreaker
05. Souleater
06. Welcome To The New World
07. There Can Be Only One
08. Silver Bullet
09. Raise The Flag
10. End Of The Rainbow
11. Ease Your Pain
12. Ode To The Brave

AGNOSTIC FRONT – Neues Video

Zu Ihrem bereits im Dezember 2019 veröffentlichten Album „Get Loud!“ hauen die Hardcore Pioniere AGNOSTIC FRONT das Video zu „Urban Decay“ raus. Powervoll wie eh und je und kein bisschen leise.

Weiter so, Jungs \m/

Und wer das Review zu „Get Loud!“ verpasst haben sollte (shame on you), kann es hier nochmal nachlesen: https://www.rock-garage.com/agnostic-front-get-loud/

 

Something_on_11 veröffentlicht „Soul, Suffer, Payment!

Something_on_11 das sind  Jen Majura (Evanescence) und Alen Brentini

…oder schreiben wir es besser so wenn zwei Ausnahmegitarristen aufeinander treffen. 2 Jahre hat es gedauert bis das Meisterwerk das unter dem Namen “Something on 11” den weg ins Plattenregal fand oder finden wird.
Gestern ist die neue Single: “Soul, Suffer, Payment” erschienen.

Der Titel hat bei mir einige Fragezeichen vor der Veröffentlichung hervorgerufen, was sich wohl dahinter verbirgt?
Gestern die youtube Premiere den zahlreiche Fans aus der “Evanescence Liga” beiwohnten. Hinter diesem Song verbergen sich die Sorgen unserer Zeit. Der Mensch funktioniert in vielen Bereichen des Lebens nur noch besonders um zu überleben oder seine monatlichen Verpflichtungen zu zahlen. Oft wird man für seine Arbeitsleistung nicht gerade human behandelt.
Ein Song passend in diese Zeit mit der sympathischen Jen Majura an den Vocals, für viele ungewöhnlich da die lebenslustige Deutsche sonst an der Gitarre bei der weltweit bekannten Formation “Evanescence” glänzt.
Unterstützt wird Jen von einem aufsteigenden Stern am Rockn Roll Himmel “Alen Brentini”, der seine Vielseitigkeit und sein Perfektion bei diesem Song auf der Gitarre zeigt, und damit zeigen kann dass er einer von den wahren Könnern dieser Branche ist. Der Song “Soul, Suffer, Payment” wird nach dem ersten Mal hören zu einem Ohrwurm.

Wir dürfen gespannt auf das Album der beiden sein, das am 13.11.2020 erscheint und auf sämtlichen Portalen erhältlich sein wird.

Fotocredits: Tom Front Row Image

Wer vorher schon reinhören will:

Hier das Video der beiden! Something on 11: Soul, Suffer, Payment

 

 

Cornerstone News

CORNERSTONE: THE SHOW MUST GO ON…

Offenbar ist 2020 das Jahr der Veränderungen: nach sechs Jahren mit Cornerstone hat Sängerin Alina Peter entschieden, aufgrund persönlicher Differenzen die Band inmitten der laufenden Tour zu verlassen. Die anderen Bandmitglieder haben diese Entscheidung zur Kenntnis genommen – gemäß dem Motto „The Show Must Go On“ wird daher vorerst die befreundete Rock-/Soulröhre DORIS RIEGLER die verbleibenden Konzerte bis Jahresende übernehmen. Riegler ist seit vielen Jahren professionell in der Musikbranche tätig und wirkte neben diversen Solo- und Bandprojekten auch in verschiedenen Musicalproduktionen wie ELISABETH oder LITTLE SHOP OF HORRORS mit.

Wie die weiteren Pläne der Band für das nächste Jahr aussehen, ist aufgrund der Covid-19 Situation momentan unklar und schwer abzuschätzen, fix ist im Moment nur, das im ersten Halbjahr eine neue Single mit dem momentanem Arbeitstitel „Private Eyes“ erscheinen wird. Konzertmäßig wird es dann vermutlich ab Mai, Juni wieder losgehen, wenn die Situation aufgrund der Corona-Entwicklung etwas klarer ist.

www.cornerstone.co.at