A PALE HORSE NAMED DEATH – Lay My Soul To Waste

Band: A Pale Horse Named Death
Album: Lay My Soul To Waste
Spielzeit: 51:49
Stilrichtung: Doom/Gothic Metal
Plattenfirma: Steamhammer/SPV
Veröffentlichung: 27.05.2013
Homepage: www.apalehorsenameddeath.com

Bei TYPE O NEGATIVE und LIFE OF AGONY saß er an der Schießbude. Auf dem zweiten Album seiner neuen Band A PALE HORSE NAMED DEATH greift Sal Abruscato allerdings wie schon beim vor 2 Jahren erschienen Debüt „And Hell Will Follow Me“ zum Mikro und der Gitarre. Zur Seite stehen ihm Matt Brown (Gitarre), Johnny Kelly (ex-TYPE O NEGATIVE) (Drums) und Eddie Heedles (Gitarre).

Der Zeitpunkt für den Release ist eigentlich unglücklich gewählt, wer hört zum Sommeranfang schon schwerfällige, depressive Gothic/Doom Klänge? Eigentlich. Das Wetter der letzten Tage und Wochen bietet genau die richtige Umgebung für den Sound von „Lay My Soul To Waste“.

Musikalisch beeinflusst wird die Band – natürlich – von TYPE O NEGATIVE. Zudem hört man hier und dort auch Anleihen von ALICE IN CHAINS und gelegentlich MARILYN MANSON. Düster und schwermütig geht es durch die 11 Stücke, gelegentlich lässt Sal’s Gesang auch eine gewisse wütende Note einfließen. Zu den Highlights gehört „Day of the storm“, welcher geschrieben wurde während Hurrikane Irene über Amerika tobte und eingesungen wurde als Hurrikane Sandy wütete. „Cold Dark Mourning“ beschreibt die Beerdigung des verstorbenen Peter Steele (TYPE O NEGATIVE). Auch die restlichen Texte erzählen dunkle und traurige Geschichten über Selbstmord („In The Sleeping Death“), Trennungsschmerz („Shallow Grave“) oder die Niederlage gegen die Abhängigkeit („The Needle In You“).

Die Produktion kleidet den Sound von A PALE HORSE NAMED DEATH in ein perfektes, düsteres Gewand. Es zahlt sich aus mit Matt Brown nicht nur einen Gitarristen, sondern auch einen Produzent und Toningenieur an Bord zu haben, der gemeinsam mit Sal Abruscato die Aufnahmen eingetütet hat.

Fazit:
Freunde düsterer, depressiver Gothic/Doomklänge dürften mit diesem Album ihren Spaß haben, mir persönlich fehlt es bei aller musikalischer Qualität noch etwas an der Abgrenzung zu TYPE O NEGATIVE.

WERTUNG: 

Trackliste:

1. Lay My Soul To Waste
2. Shallow Grave
3. The Needle In You
4. In The Sleeping Death
5. Killer By Night
6. Growing Old
7. Dead Of Winter
8. Devil Came With A Smile
9. Day Of The Storm
10. Dmslt
11. Cold Dark Mourning

Chris

Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen