RIVERDOGS – Riverdogs (Re-Release)

Band: Riverdogs
Album: Riverdogs (Re-Release)
Spielzeit: /
Stilrichtung: Hard Rock
Plattenfirma: Rock Candy Records
Veröffentlichung: 09.03.2015
Homepage: www.rockcandyrecords.com

Nach einem kurzen Intermezzo bei Whitesnake stand der ehemalige Dio Gitarrist Vivian Campbell ohne festen Job da. Noch bevor Def Leppard anklopften und dem sympatischen Iren die Rente sicherten, nahm Campbell, von den meisten nur Viv genannt, das Angebot an der Band des Bassisten Nick Brophy und das Sängers Rob Lamothe beizutreten: die RIVERDOGS waren geboren und unter den Fittichen von Produzent Michael Frondelli (u.a. Living Colour, Fall Out Boy) wurde eine Scheibe eingetütet, die auch heute noch von vielen hoch geschätzt wird. Dabei sehen die Beteiligten im Rückblick das Ganze eher mit gemischten Gefühlen, denn zwischen Plattenfirma, Produzent und Band schien die Auffassung wofür die RIVERDOGS denn genau standen weit auseinander zu gehen. So scheint die Geschichte der Band ein einziges grosses Missverständnis zu sein. Während Campbell und Lamothe Ihre Songs gerne in einer poppigeren Richtung sahen, wurde auf Druck der Labelbosse das Material rockiger gestaltet. Produzent Frondelli verortet „Riverdogs“ gar rückschauend in der Grunge-Bewegung, was glücklicherweise hahnebüchener Unsinn ist. Songs wie die überzeugenden „Toy Soldier“, „I Believe“ oder „Water From The Moon“ haben eine deutlich Blues-Schlagseite, kommen dank der unschlüssigen Produktion aber nicht so richtig aus dem Quark. Da hilft die durchweg grandiose Gitarrenarbeit von Campbell und der sehr starke Gesang von Lamothe dann auch nicht unbedingt weiter – auch wenn dies zugegebenermassen 2 saustarke Argumente für die RIVERDOGS sind. Für richtige Hardrocker zu handzahm, für Pop/Rock Fans eindeutig zu rockig – die RIVERDOGS saßen zischen allen Stühlen und konnten mit Ihrer Debüt Scheibe einfach nicht die Aufmerksamkeit provozieren, die dem Potential der Truppe entsprochen hätte. Da die Verkaufszahlen nicht den Erwartungen entsprachen und Campbell das Angebot bekam Def Leppard beizutreten, war das Schicksal der RIVERDOGS schnell wieder besiegelt. Dass die Jungs richtig was auf dem Kasten hatten beweist die Bonus CD der vorliegenden Rock Candy Neuauflage, die Akustikversionen des gesamten Albums beinhaltet und zeigt, dass die Band zu mehr imstande gewesen wäre als dem, was auf „Riverdogs“ etwas unentschlossen verewigt wurde.

Wer das erste und einzige Album der RIVERDOGS aufgrund seines guten Rufes schon immer auf dem Einkaufszettel stehen hatte, sollte spätestens jetzt zugreifen: der liebevoll aufgemachte und proppevolle Doppeldecker von Rock Candy Records bietet ordentlich was fürs Geld und lässt dieses gutklassige Album in tollem Licht erstrahlen. Auch wenn der musikalische Inhalt nicht das Zeug zum Klassiker hat, sollte die Scheibe in keiner gut sortierten Hard Rock Sammlung fehlen.

WERTUNG: 


Trackliste:

Disc 1 (Original Album):

01. Whisper
02. Toy Soldier
03. Big House
04. Holy War
05. Baby Blue
06. I Believe
07. Water From The Moon
08. Rain, Rain
09. Spooky
10. America

Disc 2 (Bonus Tracks):

01. Whisper (Live Radio Station 1990)
02. Toy Soldier (Live Radio Station 1990)
03. Big House (Live Radio Station 1990)
04. Holy War (Live Radio Station 1990)
05. Baby Blue (Live Radio Station 1990)
06. I Believe (Live Radio Station 1990)
07. Water from the Moon (Live Radio Station 1990)
08. Rain, Rain (Live Radio Station 1990)
09. Spooky (Live Radio Station 1990)
10. America (Live Radio Station 1990)
11. Pennsylvania (non album track) (Live Radio Station 1990)

Mario

Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen