LONEWOLF – The Heathen Dawn

Band: Lonewolf

Album: The Heathen Dawn

Spielzeit: 51:37 min

Stilrichtung: Heavy Metal

Plattenfirma: Massacre Records

Veröffentlichung: 20.05.2016


Die True/Heavy Metaller von LONEWOLF haben mich die letzten Jahre immer einiges an Nerven gekostet mit ihren Alben. Mal so lala, mal absolute Grütze und mal richtig gut. Zu letzteren Kategorie gehörte Gott sei Dank das letzte Album „Cult of Steel“ REZI deswegen war ich sehr gespannt auf den neuen Diskus „The Heathen Dawn“ der dieser Tage erscheint.

Wenn man den eingeschlagenen Weg beibehält könnte uns hier etwas Großes ins Haus stehen, auf dem Produzentenstuhl hat man auf jeden Fall schon mal Qualität verpflichtet, Charles Greywolf von POWERWOLF nahm dort Platz!

Als Opener fungiert „A Call to Wolves“, welches aber nur ein atmosphärisches, leicht folk angehauchtes Intro geworden ist. Bei „Wolfsblut“ ist nur der Titel deutsch, das Teil erklingt im typischen englisch aus den Boxen und könnte so auch auf dem Vorgängeralbum stehen, eine typische LONEWOLF Nummer die man sich als Fan nur wünsche kann! Ein sehr starker Beginn.

Und auch die beiden nächsten Nummern „Demon’s Fire“ sowie „Keeper of the Underworld“ kommen schön satt und typisch True Metal eingängig aus den Boxen geballert. Letzter Track ist hier klar der Gewinner und landet daher auch direkt auf unserer Anspieltippliste.

Bei „When the Angels Fall“ wird dann mal eine etwas ruhigere Gangart angeschlagen bevor man bei „Until the End“ wieder knietief im klassischen True Metal wühlt.

Bis jetzt gibt es also keinen schwachen Track zu entdecken, haben die Jungs also nach ihrem letzten starken Album ein weiteres dieser Qualität hier im Gepäck?

Nun ja ein, zwei schwächere Tracks haben wir dann im weiteren Verlauf schon noch zu verzeichnen, aber insgesamt ist die Qualität ähnlich hoch wie auf dem Vorgängeralbum. Besonders hervorstechen tun auf jeden Fall noch „Rise to Victory“, der Titeltrack „Heathen Dawn“ sowie das abschließende, herrlich stampfende „Song for the Fallen“.

Wer ein bisschen Kleingeld mehr übrig hat sollte sich auf jeden Fall auch die Digipackversion der Scheibe besorgen, denn dort befinden sich noch zwei tolle Zusatzsongs, die den Kauf mehr als rechtfertigen.


Anspieltipps:


Hier sind “Wolfsblut”, “Keeper of the Underworld”, “Rise to Victory”, “Heathen Dawn” sowie “Song for the Fallen” die Hits.


Fazit :


Punktemäßig und von der Qualität her geht man mit der identischen Punktzahl wie beim letzten Album durch unsere Ziellinie! LONEWOLF haben sich in den letzten Jahren wirklich zu DER französischen True Metalband entwickelt die im globalen Konzert auch ordentlich mitreden kann!

Klar Fronter Jens Börden ist nicht der ausdrucksstärkste Sänger mit der größten Range, aber das will er auch gar nicht! Zum Oldschool True Metal der Band passt wie die Faust aufs Auge und Fans des Genre und Band machen mit dem Kauf hier definitiv nichts falsch!


WERTUNG:




Trackliste:


01. A Call to Wolves

02. Wolfsblut

03. Demon’s Fire

04. Keeper of the Underworld

05. When the Angels Fall

06. Until the End

07. Rise to Victory

08. Heathen Dawn

09. Into the Blizzard

10. The Birth of a Nation

11. Song for the Fallen

12. I choose the Dark (Digipak Bonus)

13. Mother Faith (Digipak Bonus)


Julian

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.