GENERATION STEEL – The Eagle will Rise

Band: Generation Steel
Album: The Eagle will Rise
Spielzeit: 58:50 min
Stilrichtung: Heavy Metal
Plattenfirma: Pure Steel Records
Veröffentlichung: 22.01.2021
Homepage: www.generation-steel.de

GENERATION STEEL sind eine neue Heavy Metalband aus Deutschland die der Ex BULLET TRAIN Gittarist Jack the Riffer 2019 gegründet hat.
Die weitere Mannschaft liest sich wie folgt. Pascal Lorenz (Ex OSCURA, Gitarre), Michael Kaspar (Ex SQUEALER, Bass), Martin Winter (Schlagzeug) und Rio Ullrich (Gesang).
Das Debütalbum „The Eagle Will Rise“ soll Teutonenstahl erster Güte bieten und wurde passenderweise von Uwe Lulis (Ex GRAVE DIGGER, ACCEPT) produziert.
Mit Pure Steel Records hat man genau das passende Label gefunden und lässt dieser Tage das Debüt auf die Metalwelt los.
Gestartet wird das gute Stück direkt mit dem Titeltrack „The Eagle will Rise“. Und hier erwartet uns direkt ein wahres Riff und Drumgewitter das recht schnell klar wird das die vollmundigen Vorankündigungen zutreffen, hier wird klassischer und erstklassiger Teutonenstahl erster Güte präsentiert!
Sänger Rio hat dabei ein sehr raues Organ und versteht es sehr gut zwischen cleanen und aggressiven Gesang zu wechseln. Ein sehr starker Beginn!
Über den Standardmetaltrack „Invoke the Machine“ geht es dann zum stampfenden Bandtrack „Generation Steel“. Hier wird wieder so gnadenlos die Teutonenstahlkeule geschwungen das es eine wahre Freude für die Anhänger dieses Genres ist.
Über das flotte, und sehr eingängige, „Warbringer“ geht es in den Mittelteil der Scheibe wo wir mit dem klassischen „Temple of Malady“, dem rockigeren „Praying Mantis“ sowie überlangen „Soulmates“ die nächsten Highlights haben.
Man darf aber auch hier nicht verschweigen das sich im Mittelteil auch der ein oder andere Standardmetaltrack eingeschlichen hat, aber das bügeln die genannten Hits definitiv wieder aus!
Bei insgesamt 13 Songs kommen wir dann jetzt erst so langsam in das letzte Drittel der Scheibe wo wir zwar auch wieder den ein oder anderen Standardmetaltrack, aber mit dem groovenden „The Wayward One“ und dem epischen „Heaven`s Calling“ auch den ein oder anderen Hit zu verzeichnen haben.
Somit hält sich hier insgesamt alles ziemlich gut die Waage und für ein Debütalbum ist das Alles sehr ordentlich!

Anspieltipps:

„The Eagle will Rise“, „Generation Steel”, “Warbringer”, “The Wayward One” und “Heaven`s Calling”

Fazit :

Wie schon in meinem letzten Rezisatz gesagt können GENERATION STEEL auf ihrem Debütalbum insgesamt definitiv überzeugen! Musikalisch ist hier vieles richtig gut und darauf lässt sich definitiv in der Zukunft aufbauen.
Fans von klassischen Teutonenmetal sollten hier definitiv mal mehr als ein Ohr riskieren! Die Produktion ist im Übrigen auch richtig gut gelungen und mit Uwe Lulis saß hier definitiv der richtige Mann hinter dem Mischpult.
Ein tolles erste Genreausrufezeichen in diesem Jahr!

WERTUNG:

 

 

Trackliste:

01. The Eagle will Rise
02. Invoke the Machine
03. Generation Steel
04. Warbringer
05. Temple of Malady
06. Praying Mantis
07. The Chariot
08. Shadows in the Dark
09. Soulmates
10. On my Way
11. The Wayward One
12. Heaven`s Calling
13. Alive

Video zu “The Eagle Will Rise”:

Julian