STONEFLOWER – Finally

Band: Stoneflower
Album: Finally
Spielzeit: 47:06 min
Stilrichtung: AOR
Plattenfirma: AOR Heaven
Veröffentlichung: 15.05.2020
Homepage: www.facebook.com/stonflowertheband

Dieser Tage erscheint das dritte Album der aus Norwegen stammenden Band STONEFLOWER. Zu hören gibt es auf dem Rundling guten bis sehr guten AOR über die ersten beiden Alben kann ich nicht viel schreiben diese sind mir nicht bekannt.
Die Band besteht aus John Masaki am Mikro; Svenn Huneide an Bass und Backvocals; Tom Sennerud an Gitarre, Keyboard und Backvocals; Geir Johnny Huneide am Schlagzeug. Unterstützung bekamen STONEFLOWER unter anderem von Tommy Denander, Björn Ole Rasch, Gunnar Westile der Mix geht auf Trond Engebretsen und Rom Sennerud und das Mastering übernahm JK Northrup.
Zu hören gibt es AOR mit starker TOTO Schlagseite mit viel Keyboardeinsatz die Gitarren kommen auch ganz gut durch. Im Presse Info stehen noch DA VINCI und STAGE DOLLS letztere würde ich nicht behaupten das Hauptaugenmerk liegt bei kräftigen TOTOs mit weniger Westcoast Anteil im Sound, trifft den Vergleich am besten.
Den Beginn macht “Gonna Let You Go” ein flotter AOR Song der gut ins Ohr geht, “What Can Be Done” ein starker Song der sich gut im Radio machen würde. Nummer drei “Believing” ist stark TOTO lastig und erinnert im Refrain doch sehr an “Mad About You” aber trotz der Ähnlichkeit zu den Westcoast / AOR Göttern einer der besten Songs des Albums. “Calling All Stations” ist wieder ein Flotter Vertreter geht auch bestens ins Ohr. “Kylee” besitzt wieder leichten Westcoast Flair schadet dem Song in keinster Weise. Gefolgt von “The Devil Never Cries” ein kräftiger AOR Song, “Shivering Hands” ist ein lässiger Song mit leichtem Reggae Touch. Die nächsten beiden Songs können den hohen Standart nich ganz halten und fallen qualitativ ab. Dann folgt das Highlight des Albums “Through The Fire” ein Hammersong, “How Does It Feel” geht wieder gut ins Ohr. Den Schluß macht die Ballade “Fall” ein Herzschmerz Schmalzsong.

Fazit: Ein sehr gutes Album präsentieren die Norweger, für mich zwar ein wenig zu Zahm aber das ist mein persöhnlicher Geschmack, zwei Hammersongs und noch eine Hand voll sehr guter Songs bekommen von mir eine Wertung von 8,5 Sterne.

WERTUNG:

 

 

Trackliste:

01. Gonna Let You Go
02. What Can Be Done
03. Believing
04. Calling All Stations
05. Kylee
06. The Devil Never Cries
07. Shivering Hands
08. Finally
09. Through The Fire
10. How Dows It Feel
11. Fall

 

 

Helmut

Tagged , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Eine Antwort zu STONEFLOWER – Finally

  1. Bjarne sagt:

    Fantastic record👍. I’m so proud to been playing in the same band as Tom (guitar) many years ago.
    Wish the band all luck. 🎼🎸

Antworten auf Bjarne Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.